zur Navigation springen

Volles Haus beim Bingo-Nachmittag in Hörnerkirchen

vom

shz.de von
erstellt am 15.Aug.2013 | 03:09 Uhr

Hörnerkirchen | Johannes und Heike Jensen sind seit fünf Jahren die "Macher" des Seniorenkreises Brande-Hörnerkirchen/Osterhorn. Wenn das Ehepaar zum Grünkohlessen oder Theaterabend einlädt, sind die Veranstaltungen meist gut besucht. Nicht anders war es am Dienstag, als rund 50 Gäste zum Bingo-Nachmittag in die Gaststätte "Zur Tankstelle" strömten. Der Nachmittag startete mit Kaffee und Kuchen, ehe Heike Jensen die erste Bingo-Runde einläutete. "Toll, dass so viele gekommen sind", freute sich die Seniorenkreis-Chefin. Die erste Bingo-Karte gab es frei Haus, wer sein Glück noch weiter versuchen wollte, zahlte pro zusätzlicher Karte gerade einmal einen Euro.

Nach dem Spiel kam das leibliche Wohl an die Reihe. Statt des traditionellen Grillbüffets gab es dieses Mal Spanferkel samt Sauerkraut und Bratkartoffeln. "Wir wollten einfach mal etwas anderes bieten", sagte Heike Jensen. Gemeinsam mit Ehemann Johannes schreibt sie regelmäßig rund 300 ältere Menschen aus Brande-Hörnerkirchen und Osterhorn an, um sie zu den verschiedenen Veranstaltungen des Seniorenkreises einzuladen. "Wer von uns kontaktiert wird, ist über 60 Jahre alt", nannte Heike Jensen eine Altersgrenze.

Als nächstes geht es am 10. September nach Süderhastedt, wo ein Kohlbüfett auf der Speisekarte steht. Die Tour kostet 44 Euro pro Teilnehmer inklusive Fahrt, Essen und Kaffeegedeck. Ebenfalls noch Restplätze frei sind für die Tagesfahrt am 15. Oktober zum Karpfenessen nach Reinfeld. Wer mitfahren möchte, ist mit 36 Euro dabei. Wen es nicht in die Ferne zieht: Am 9. November gastiert die Elmshorner Speeldeel auf Einladung des Seniorenkreises in Hörnerkirchen. Eine Karte inklusive Essen kostet 20 Euro. Um Voranmeldungen wird gebeten. Das Ehepaar Jensen ist unter der Telefonnummer (0 41 27) 2 28 erreichbar. Den Jahresabschluss bildet traditionell die Weihnachtsfeier, die dieses Mal am 10. Dezember in der "Tankstelle" stattfinden wird.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen