zur Navigation springen

EN-Veranstaltung : Vier Stimmen für die Literatur

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Neuer Lesestoff: Das Quartett der Elmshorner Nachrichten bespricht am 25. Oktober bei „Cramer“ vier Romane.

Es hilft nichts: Bald ist Herbst und in der dritten Jahreszeit fluten die Verlage den Markt mit neuen Büchern. Höchste Zeit für das literarische Quartett der Elmshorner Nachrichten, sich zu Wort zu melden. Am Freitag, 25. Oktober, bespricht die Runde bei Cramer Möbel (Sibirien 6) vier aktuelle Romane. Der Abend beginnt um 20 Uhr. Einlass ist 19.30 Uhr.

Wie immer haben sich Buchhändlerin Christel Storm, Lehrerin Barbara Lutz, Journalist Dierk Wulf und Moderator Knuth Penaranda einen Gast eingeladen. Die Hamburger Autorin und Journalistin Agneta Melzer komplettiert diesmal das Gremium. Melzer war mehrere Jahre Mitarbeiterin der Elmshorner Nachrichten, bevor sie nach Hamburg wechselte. 2012 erschien bei Schwarzkopf & Schwarzkopf ihr erster Roman „Borderline – Ein Jahr mit ohne Lola“.

Die junge Autorin stellt das Buch „Jage zwei Tiger“ von Helene Hegeman vor. Christel Storm bespricht „Quasikristalle“ von Eva Menasse, Barbara Lutz nimmt sich „Diese Dinge geschehen nicht einfach so“ von Taiye Selasi vor und Dierk Wulf präsentiert „Königsallee“ von Hans Pleschinski.

Der Vorverkauf für den Quartettabend beginnt am 18. September. Karten gibt es bei den Elmshorner Nachrichten, Schulstraße 62-66, für fünf Euro.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert