zur Navigation springen
Elmshorner Nachrichten

17. Dezember 2017 | 16:38 Uhr

Verlangt die Feuerwehr zu viel?

vom

shz.de von
erstellt am 15.Aug.2013 | 03:09 Uhr

Elmshorn | "Wenn man sich nichts wünscht, kann man auch nichts bekommen", so beschrieb Vera Hippauf die Anspruchshaltung der Freiwilligen Feuerwehr Elmshorn in Bezug auf einen geplanten Unterstand an der Wache Süd. Die Leiterin des Gebäudemanagements der Elmshorner Stadtverwaltung berichtete im Ausschuss für kommunale Dienstleister, dass die Kosten für dieses Vorhaben ausgeufert seien. "Wir lagen völlig daneben", gestand Hippauf den Kommunalpolitikern. Waren bislang 42 000 Euro vorgesehen, schwanken die derzeit geplanten Varianten zwischen 65 000 und 119 000 Euro. Die Feuerwehr möchte in dem Unterstand ihren Aufenthaltscontainer, eine Transportmulde und einen möglichen neuen Logistikcontainer trocken lagern.

Stadtrat Volker Hatje betonte, dass er "erheblichste Bauchschmerzen" mit den Kosten habe. "Ich erinnere daran, dass es ein einfacher Unterstand werden sollte und keine weitere Fahrzeughalle", sagte Hatje. Inzwischen wären sogar elektrische Rolltore gewünscht worden. "Fehlt eigentlich nur noch eine Heizung", bemerkte der Stadtrat scharfzüngig.

Auch die Ausschussmitglieder zeigten sich erschlagen von den ausgeuferten Plänen. "Wir wollen die Feuerwehr sicher nicht verprellen - aber vielleicht reicht ja auch der einfache Unterstand zur Lagerung der Container", sagte Edgar Konetzny (CDU). Sein Parteikollege und Ausschussvorsitzender Immo Neufeld verwies darauf, dass die Baukosten in keinem Verhältnis zu der Beschaffung neuer Container - wenn die bisherigen in einigen Jahren durchgerostet sein sollten- stehen würden.

Die Fraktionen verständigten sich darauf, das Thema zunächst noch einmal intern zu beraten. Einhellige Meinung war aber, dass die nun vorgelegten Pläne eindeutig zu teuer seien.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen