zur Navigation springen
Elmshorner Nachrichten

23. Oktober 2017 | 01:10 Uhr

Elmshorn : Vereine bringen Schüler in Bewegung

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Jugendliche für mehr Sport begeistern und dabei die körperliche und geistige Entwicklung der Kinder fördern: Das ist das Ziel der Initiative „Schule & Verein“. Der Landessportverband bietet gemeinsam mit Sportvereinen und Sponsoren an Schulen zusätzlichen Sportunterricht an. Zum Beispiel an der Elmshorner Boje C. Steffen Gemeinschaftsschule.

shz.de von
erstellt am 14.Mai.2014 | 06:00 Uhr

Elmshorn | Viele Kinder und Jugendliche bewegen sich zu wenig, sind nicht selten übergewichtig und verbringen ihre Freizeit oft ausschließlich vor dem Rechner. Das Resultat: motorische Defizite, Probleme bei Koordination und Konzentration. Der Landessportverband Schleswig-Holstein (LSV) und die Schulen haben das Problem erkannt und betreiben seit Jahren das Projekt „Schule & Verein“. Örtliche Sportvereine bieten an Schulen Sportstunden außerhalb des Unterrichts an. Im laufenden Schuljahr 2013/14 sind landesweit 136 Sportvereine mit 316 Angeboten dabei. Allein im Kreis Pinneberg gibt es 49 Projekte, zehn davon in Elmshorn. Eines läuft an der Boje C. Steffen Gemeinschaftsschule am Koppeldamm.

„Wir sind seit 2003 dabei und das Angebot ist weiterhin sehr beliebt“, sagt Schulleiter Volker Pohlmann. An seiner Schule profitieren Kinder des fünften bis siebenten Jahrgangs von dem Angebot. Am frühen Nachmittag bekommen sie jeweils in Gruppen von 15 Kindern Sportunterricht. Partner der Schule ist der Elmshorner Männerturnverein (EMTV). Sportlehrer und Übungsleiter des Vereins bringen die Schüler in Bewegung.

„Landesweit sind viele Grundschulen dabei. Doch die Zahl der Ganztagsschulen, wie im Fall der Boje C. Steffen Schule, steigt. Unser Ziel ist mehr Bewegung für Schüler. Sport ist schließlich ein Bildungsfaktor“, sagt Thomas Niggemann, Geschäftsführer beim LSV. Die Sportvereine müssten dort sein, wo sich die Kinder aufhielten, so Niggemann. „Schulen bekommen ein zusätzliches Angebot und wir vielleicht ein paar neue Mitglieder“.

Für Karsten Tiedemann, Geschäftsführer des Kreissportverbandes Pinneberg ist klar: „Es geht um die Basis, wir müssen den Nachwuchs für den Sport interessieren und begeistern“.

Dafür brauchen Schulen und LSV aber Partner, die ihnen finanziell unter die Arme greifen. Beim Projekt „Schule & Verein“ sind das die Sparkasse und die Krankenkasse Barmer GEK. „Wir machen das aus Überzeugung, weil wir es für wichtig halten, Kinder zum Sporttreiben zu animieren“, sagt Olaf Seiler von der Sparkasse Elmshorn. Werner Siedenhans, Barmer-Chef in Elmshorn, ergänzt: „Die Partnerschaft gibt und die Chance, das sportliche Engagement von Jugendlichen zu unterstützen und einen Beitrag zur Gesundheitsförderung zu leisten“.

In der Boje C. Steffen Schule leitet unter anderem EMTV-Sportlehrer Richard Trooper den Unterricht. Er arbeitet mit den Jugendlichen an Koordination und Kondition. Dazu bietet er Ballspiele an. Mit Erfolg: „Wir bekommen von den Schülern viele positive Rückmeldungen“, sagt Schulleiter Volker Pohlmann.

Wie wichtig es ist, das Jugendliche ihren Bewegungsdrang ausleben, weiß auch Michael Fischer, beim Kreissportverband für den Schulsport zuständig: „Die Defizite bei vielen Kindern sind riesengroß, das wollen wir gemeinsam ändern“.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen