Krimi : Verbrechen an der Fähre Kronsnest: Nicole Wollschlaeger stellt neuen Roman „Elbfang“ vor

Avatar_shz von 09. September 2020, 17:45 Uhr

shz+ Logo
Autorin Nicole Wollschlaeger macht in ihrem Kriminalroman „Elbfang“ aus dem Kronsnester Fährareal einen Ort des fiktiven Verbrechens.

Autorin Nicole Wollschlaeger macht in ihrem Kriminalroman „Elbfang“ aus dem Kronsnester Fährareal einen Ort des fiktiven Verbrechens.

Der neue Roman der Sommerländer Autorin spielt in Kronsnest. Dort lässt sie einen Sensenmann ungewöhnliche Verbrechen begehen.

Sommerland/Neuendorf | Ruhig und friedlich liegt er da, der Anlegeplatz der Fähre Kronsnest. Irgendwo zwischen Neuendorf und Seester quert der hölzerne Fährkahn namens Hol Över die Krückau. Zumindest in coronafreien Zeiten. Dieses Jahr hat die Pandemie den Fährbetrieb komplett zum Erliegen gebracht, die Saison musste abgesagt werden, die Fähre blieb in ihrem Winterquartier. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen