Vierstelliger Geldbetrag geraubt : Überfall auf Elmshorner Wettbüro: Polizei sucht nach Zeugen

Der Mann bedrohte die Angestellte am Bauerweg mit einer Pistole und zwang sie, den Tresor zu öffnen.

shz.de von
06. Juni 2019, 16:30 Uhr

Elmshorn | Die Elmshorner Kriminalpolizei bittet die Bürger um Mithilfe bei der Suche nach einem flüchtigen Täter. Der Mann hatte am 23. Mai ein Wettbüro am Elmshorner Bauerweg in der City überfallen.

Nach Angaben der Polizei traf eine Angestellte des Wettbüros am Abend der Tat um 23.10 Uhr an der Eingangstür des Wettbüros auf den unbekannten Mann. Der zog eine Pistole und hielt die Waffe der Frau vor. Der Täter drängte die Frau in die Räumlichkeiten zurück. Wenig später zwang er die Angestellte, einen vierstelligen Geldbetrag aus dem Tresor herauszugeben. Der Unbekannte nahm das Geld und flüchtete aus dem Wettbüro in Richtung Jürgenstraße und Panjestraße.

Die Angestellte beschrieb den Täter später der Polizei als etwa 25 Jahre alt, 1,75 Meter groß und von schlanker Statur. Gesprochen habe er, so die Zeugin gegenüber den Kripobeamten, mit osteuropäischem, eventuell russischem Akzent.

Die Ermittler wollen auch wissen, ob sich in der Zeit zwischen 22 und 23.45 Uhr im Bereich der Jürgenstraße, der Panjestraße und des Bauerwegs Personen aufgehalten haben, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten. Die Kripo fragt weiter: Wer hat zur Tatzeit Beobachtungen zu verdächtigen Fahrzeugen gemacht und kann Angaben machen?

Hinweise in dem Fall nimmt die Kripo-Dienststelle Elmshorn unter derTelefonnummer (04121) 8030 entgegen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert