Auf der A23 bei Horst : Über 150 Meter lange Bremsspur: Jaguar prallt ins Heck eines Skoda – eine Verletzte

Avatar_shz von 11. April 2020, 21:49 Uhr

shz+ Logo
Am Jaguar entstand hoher Sachschaden. Die Sparrieshooper Feuerwehr streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab.

Am Jaguar entstand hoher Sachschaden. Die Sparrieshooper Feuerwehr streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab.

Der Jaguar soll mit knapp 260 Stundenkilometern auf der linken Spur unterwegs gewesen sein. Dann scherte plötzlich ein Auto aus.

Klein Offenseth-Sparrieshoop/Horst | Eine verletzte Frau und hoher Sachschaden: Das ist die Bilanz eines schweren Unfalls am Ostersamstag (11. April) auf der A23 bei Horst (Kreis Steinburg). Offenbar hatte der Fahrer eines blauen Skoda Octavia beim Überholen einen mit Tempo 260 herannahenden Jaguar F-Type auf der linken Spur übersehen, teilte die Polizei an der Unfallstelle mit. Der Jagua...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert