TSC Halstenbek und das Fernduell um den Aufstieg

tschalstenbek

shz.de von
21. August 2018, 12:23 Uhr

Der Tag der Wahrheit steht an. Heute findet das Fernduell zwischen den Tennisherren des TSC Halstenbek und TC Garstedt um die Meisterschaft in der Landesliga und den Aufstieg in die Nordliga an. „Mit einem 9:0 oder 8:1 ist der Aufstieg gesichert, bei jedem anderen Ergebnis müsste man sehen, was in Garstedt passiert“, blickt TSC-Pressewart Johannis Weinert voraus. Die Halstenbeker empfangen um 14 Uhr den Tabellendritten TC an der Schirnau, der TC Garstedt bekommt es zeitgleich mit dem Vierten THC Ahrensburg zu tun.

Vor der Saison hatte man in Halstenbek gehofft, frühzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen. Die Hoffnung verfestigte sich, nachdem die ersten drei Spiele gegen Flensburg, Elmshorn und Ahrensburg jeweils mit 9:0 gewonnen wurden. Am vierten Spieltag folgte jedoch die unerwartete 2:7-Niederlage in Garstedt.

Finn Meinecke geht ungeachtet des Rückschlags mit Selbstvertrauen in das letzte Punktspiel der Saison. Die Nummer eins des TSC landete zuletzt bei den offenen Lübecker Stadtmeisterschaften auf dem zweiten Rang.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen