Zugverkehr war unterbrochen : Trotz Höhenwarnanlage: Transporter kracht gegen Bahnbrücke in Elmshorn

shz+ Logo
Der Transporter musste abgeschleppt werden.

Der Transporter musste abgeschleppt werden.

Der Fahrer hatte offenbar die Höhe des Miettransporters unterschätzt. Der Wagen-Aufbau wurde stark beschädigt.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
28. Mai 2020, 12:10 Uhr

Elmshorn | Seit dem 28. Februar steht die neue Höhenwarnanlage  vor der Bahnunterführung in der Elmshorner Geschwister-Scholl-Straße. 150.000 Euro haben Stadt und Deutsche Bahn investiert, um die Brücke künftig vor ...

rnElomhs | Siet dme 82. rebaruF hetst ide eenu eaehwnglaHöa nnr vro red uBhruenanfgtrühn ni edr ehnrslrEom ie-rotlecGlShth-cewssr.ßaS 0501.00 oEru ahenb tSatd dun Dhesctue nBah etr,itsnevi um dei Brükce tnfkigü rvo Anreartufoh zu enszt,ühc eid die heDhurahöhscrtf ovn 2,08 Meret tmieshsc.an eDir aeontM galn itm grfoEl.

mA tebtdcwnhM,iao 72. ,aiM djcohe lßei sich rde Frehra isnee rsptnMraoitterse ederw vno ssncedeliirihnwH ohnc lWakranebn afhanetlu nud ktchare engeg ide ieUtesernt red ücerk.B reD aMnn lsebst elbbi e.nzlretvut erD afuAbu sed loeeedallnbvn eIcvo erdwu uchdr ned llaArupf dllgasenri rksta in etaMlcihefidtsn zggeno.e

ekürBc lebbit bhuestcnägdi

tc,hfBunrenegü asds hcua eid rceükB ätsbeihgcd dewru, etgntebtiäs cshi egagedn tichn. Im Zeug der tnecuuesrhngUn lbeib ied bdürera veueadrfnle keBchranste dhencon frü nrud annleebhii etndSun srgp.eter Um 327.2 Uhr bga der hBnmgnaarae end tsthAnbci hscelchliiß eirwde eir.f Der lfgwnnaelaU reudw heltsgbec.pap

 

eegGn dne rhFrae esd srtersnoTapr derwu eni ßedeuhlgrevrBanf lnteieete.ig Dsa iteelt eireshPoripezlc sLar oBnmnkcar fua erafgnA vno hdsez. tm.i

slrnEhsmo enHhwrgnn:öaaeal Ireh euueFartef athte eis ma 21. Mräz uz bhese.net lasaDm awr nie wkL ngeeg dne rov edr hitTrelnnfnuae neehd ägnn neknbaarWl ehferg.na rE iblbe – im gsetzaneG umz cveIo – cettigrzeih hen.ste

LHTXM olkcB | iumtBlitcholonar ürf trlA eik

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert