Seester : Tolles Fest lässt Seester aufblühen

Schminkstand und Blütenkranz:  Laura nutze die Angebote des Blütenfestes.
Foto:
1 von 2
Schminkstand und Blütenkranz: Laura nutze die Angebote des Blütenfestes.

Viele Besucher beim Blütenfest rund um die Kirche

shz.de von
24. Juni 2014, 16:00 Uhr

Buntes Treiben rund um die St. Johannes Kirche zu Seester. Das Blütenfest erwies sich als echter Publikumsmagnet. Den Organisatoren der Veranstaltung, allen voran Hannelore Korps und Hilde Bornholdt vom Verein Tourismus in der Marsch e.V., war es gelungen, ein anziehendes und abwechslungsreiches Angebot rund um den historischen Kirchplatz in Seester auf die Beine zu stellen. Mit von der Partie waren unter anderem Aussteller zu den Themen Schmuck, Weberei, Fassmalerei, Geschenkartikel, Kartonagen, Drechsler, Fahrräder, Kräuter, Honig und Gewürze, Blumen, Gartenkeramik, Skulpturen, Gartengestaltung.

Doch nicht nur Stöbern, Probieren und Entdecken war während des Blütenfestes angesagt, sondern an vielen Ständen auch Mitmachen und Ausprobieren. Besonders der Stand des Tourismusvereins, an dem Blütenkränze nicht nur käuflich erworben, sondern auch selbst gebunden werden konnten, begeisterte die großen und kleinen Besucher.

Neben dem breit gefächerten Angebot der Aussteller, waren es die Auftritte der Liedertafel Seester in der Kirche, des Volkschors Frohsinn, der Kinder der Trachtengruppe Pinnau-Elbmarschen, die dem Publikum viel Spaß bereiteten. Ein weiterer Anziehungspunkt waren die Führungen durch die historische St. Johannes Kirche. Kirchenführer Joachim Senk erläuterte informativ und unterhaltsam die Besonderheiten und Schönheiten der Kirche.

Nicht fehlen durfte ein umfassendes kulinarisches Angebot, das von Eis bis Erbsensuppe, von leckeren Würstchen bis zu Kaffee und Kuchen reichte. Doch nicht nur die Stände rund um die Kirche waren ausgezeichnet besucht, sondern auch das beliebte Café Kirchensaal. Die leckeren selbst gebackenen Kuchen fanden im Laufe des Blütenfestes so reißenden Absatz, dass es gegen 15 Uhr hieß: „Der Kuchen ist leider ausverkauft!“.

Am Ende des Blütenfestes waren sich Besucher, Aussteller und Organisatoren einig: „Es war wieder ein schönes Fest mit einer tollen Atmosphäre. Es hätte nur gerne ein paar Grad wärmer sein können“, resümierte Hannelore Korps.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen