zur Navigation springen

Dreister Einbruch in Elmshorn : Tabak-Diebe machen 25.000 Euro Beute

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Rififi im Marktkauf: Die Täter kamen durchs Dach und räumten die Regale leer. Profis waren am Werk. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Es war der wohl raffinierteste Coup des Jahres: Versierte Einbrecher sind mit einem ausgeklügelten Plan in den Tabakladen im Elmshorner Marktkauf eingestiegen. Ihre Beute: Tabakwaren im Wert von 25.000 Euro. Ihr Einstieg: Über das Dach des Supermarktes, weiter durch die Zwischendecke und schließlich in das Tabakgeschäft. Offenbar waren Profis am Werk, die das Gebäude zuvor penibel ausgespäht hatten.

Als Eva Petersen, die Inhaberin des „Tabacon“-Geschäfts, am Montagmorgen von einer ihrer Angestellten angerufen wurde, konnte sie es kaum glauben. „Ich bin sofort schlaftrunken ins Geschäft gefahren“, erinnert sich die Geschäftsfrau. Vor Ort bot sich ihr ein Bild der Verwüstung. Der oder die Täter hatten die Deckenverkleidung entfernt und sich in das Ladengeschäft, das Teil des Marktkauf-Komplexes ist, hinabgelassen. Offenbar hatten die Täter genau gewusst, wie sie vorgehen müssen. „Alle Zigaretten, Zigarren und der Tabak waren weg“, sagt Petersen. Auch ihr Lager wurde geplündert. Insgesamt, schätzt die Polizei, beläuft sich allein der Wert der gestohlenen Waren auf 25 000 Euro.

Doch es kommt noch schlimmer: Weil es seit dem Einbruch immer wieder geregnet hatte, drang Wasser durch das geöffnete Dach ein. Das Geschäft stand regelrecht unter Wasser. „Unsere Möbel quellen auf. Wir müssen den Tresen, die Post und Regale austauschen lassen“, berichtet die Inhaberin. Auch die Elektrik und die verbliebene Deckenverkleidung seien in Mitleidenschaft gezogen worden. Alles richten zu lassen werde sicherlich mehrere Tausend Euro kosten, schätzt sie.

Es war das erste Mal, dass einer ihrer Läden – die 55-Jährige betreibt außerdem Filialen in Prisdorf und Hamburg – ausgeräumt wurde. „Im Marktkauf hatten wir uns immer so sicher gefühlt“, sagt sie. Schließlich liegt der Laden im Inneren des Gebäudes, hat keine Außenscheiben. Dass die Täter ausgerechnet durchs Dach kommen, damit hatte keiner gerechnet. „Jetzt werden wir die Sicherheitstechnik aufrüsten“, kündigt die Geschäftsfrau an.

Tröstlich: „Der Zusammenhalt im Marktkauf ist richtig toll“, lobt Eva Petersen. Der Supermarkt habe sofort eine Maschine gestellt, um das Wasser aufzusaugen, und ein Schild ausgedruckt, um die Kunden zu informieren.

Vom ebenfalls im Marktkauf angesiedelten Bäcker habe es Kaffee für die Helfer gegeben, auch viele Bekannte seien kurzfristig eingesprungen, um aufzuräumen. Schon am Dienstag konnte wieder verkauft werden. „Unser Dank geht an die vielen Helfer“, betont die 55-Jährige.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, informierte allerdings erst jetzt über den Einbruch und sucht nun Zeugen. Die Tatzeit liegt zwischen Sonnabendabend, 7. September, und Montagmorgen, 9. September.

Wer in dem Zeitraum, oder bereits davor, verdächtige Personen im Marktkauf, auf dem Dach des Komplexes, dem Parkplatz oder am Getränkelager gesehen hat, wird gebeten, sich an die Polizei unter der Telefonnummer (0 41 21) 80 30 wenden.
 

zur Startseite

von
erstellt am 18.Sep.2013 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen