SV Lieth setzt auf Nachwuchs aus den eigenen Reihen

sv lieth

shz.de von
27. Juni 2018, 12:25 Uhr

Beim Fußball-Bezirksligisten SV Lieth hat am Dienstagabend die neue Serie mit dem Trainingsstart begonnen. Trainer Michael Radde-Krüger muss dabei zahlreiche Neuzugänge in seinem Kader integrieren, wobei fast alle aus dem eigenen Verein kommen.

Aus der Zweiten werden Björn Meyer und Malte Münster dazu stoßen. Außerdem werden Bjarne Bandholz, Torben Mohr, Lukas Rollauer und Lucas von Appen von den A-Junioren den Kader ergänzen. Die ebenfalls aus diesem Team stammenden Spieler Ove Kletzin, Leif-Bennet Thies und Arne Lohmann gehörten schon in der abgelaufenen Saison zum Bezirksliga-Kader und haben bereits einige Spiele bestritten.

Nachdem er aus beruflichen Gründen ein halbes Jahr nicht spielen konnte wird auch Goalgetter Dimiri Rawinski wieder angreifen. Nach einem Jahr Pause wird auch „Oldie“ Daniel Reinke in der Defensive mit abräumen. Einziger externer Neuzugang ist Angreifer Ali Duman vom Kreisligisten Gencler Birligi. Die Mannschaft verlassen haben Patrick Scheidt, Jan Lohse und Daniel Arendt (hören auf) sowie Daniel Asmussen (unbekannt) und Torben Büchner (TSV Sparrieshoop).


Trainer Radde-Krüger will Defensive stärken

Die Zielausrichtung der Liether heißt mindestens 40 Punkte um den Klassenerhalt in der Bezirksliga zu schaffen. „Wir haben fünf Abgänge von gestandenen Spielern und müssen die zahlreichen jungen Nachwuchsspieler integrieren und zu tauglichen Bezirksliga Kickern machen. Besonders unsere Defensive müssen wir stärken“, so Lieths Radde-Krüger realistisch. Zum Betreuerstab gehört in Zukunft auch der ehemalige Fußball-Vorsitzende Steffen Weers. Außerdem soll Norbert Bandholz als langjähriger Betreuer im Jugendbereich als Bindeglied zwischen der Ligamannschaft und der Zweiten fungieren um dort gerade die zahlreichen jungen Spieler zu integrieren.

Um ihnen in beiden Teams viel Spielpraxis zu ermöglichen steht bereits am Freitagabend um 19.45 Uhr der erste Test gegen den Kreisligisten Holsatia im EMTV auf dem Klaus-Waskow-Platz in Klein Nordende an. Es folgen ebenfalls auf dem Kunstrasen die Spiele gegen den VfR Horst (6. Juli, 19.45 Uhr) und dem FC Türkiye (8. Juli, 11 Uhr).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen