zur Navigation springen

„Suze“ ist der neue Star im Primelsortiment

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

shz.de von
erstellt am 18.Jan.2014 | 16:00 Uhr

Primeln sind die Frühlingsboten schlechthin. Schon kurz nach Weihnachten sorgen sie mit einer riesig großen Farbpalette und mit einem zarten Frühlingsduft für Vorfreude auf den Frühling!

Mittlerweile gibt es aber nicht nur die einfach blühenden Primeln, sondern auch Pflanzen mit besonderen Blütenformen.

In dieser Gartenschule möchten wir Ihnen eine ganz besondere Blütenschönheit vorstellen:

„Suze“ ist eine halbgefüllte, in verschiedenen Rosatönen blühende Primel. Sie zeichnet sich durch besondere Haltbarkeit aus und eignet sich auch sehr gut als Zimmerpflanze. Die wunderhübschen Blüten erinnern an Rosenblüten.

Auch wenn diese Sorte wärmere Temperaturen gut verträgt, empfehlen wir Ihnen, „Suze“ einen etwas kühleren Standort zu geben, so haben Sie besonders lange Freude an der Pflanze.

Verblühtes sollten Sie unbedingt entfernen, damit die neuen Knospen Platz haben. Die Erde sollte immer ein wenig feucht sein, Staunässe müssen Sie aber vermeiden.

Die Primel „Suze“ hat eine besonders romantische Ausstrahlung. Sie passt deshalb besonders gut zum „Vintage-Trend“. Hierfür benötigen Sie ein Gefäß in nostalgischer Optik, das die Farbe der Blüten wieder aufnimmt. Hierfür eignen sich pastellige Zinkgefäße oder auch Körbe, die gerne schon die eine oder andere Gebrauchsspur haben dürfen.
Eine Schleife in Spitzenoptik oder auch aus zartem Organza passt als Accessoire sehr schön zu diesem Stil.

Als Begleitpflanzen eignen sich Hyazinthen mit ihrem umwerfenden Frühlingsduft und Mühlenbeckia mit ihrer filigranen Blattstruktur.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen