Straßen-Wettkampf in der Hitze

<strong>Das Melken der 'Kuh' Elvira</strong> gehörte zu den Aufgaben beim Hohenfelder Straßenwettkampf.  Foto: moh
Das Melken der "Kuh" Elvira gehörte zu den Aufgaben beim Hohenfelder Straßenwettkampf. Foto: moh

shz.de von
06. Juli 2010, 07:37 Uhr

Horst | Anstrengend war es schon, doch es hat allen viel Spaß bereitet. Am vergangenen Sonnabend wurde wieder der Hohenfelder Straßenwettkampf ausgetragen. Sechs Mannschaften aus verschiedenen Hohenfelder Straßen trafen sich auf dem Sportplatz hinter dem Feuerwehrgerätehaus zu unterhaltsamen Spielen.

Die Teams der Moltkestraße (Verlierer des letzten Jahres) und aus Niederreihe hatten als Ausrichter diesmal Kistenstapeln, Seilspringen, Malen, Kuhmelken und Schubkarrenringreiten als Aufgaben für die Mitspieler vorbereitet.

Trotz des heißen Sommerwetters gaben die Mannschaften alles, um die schnellste Zeit oder beste Punktzahl zu erreichen. Es konnte jeweils ein Joker gesetzt werden, der das Ergebnis verdoppelte.

Zwar gab es am Ende der lustigen Spiele einen Gewinner, doch der wurde nicht bekanntgegeben. Ob nun das Team der Dorfstraße, des Rotdornwegs, Kirchmoor, Niederreihe I und II oder der Moltkestraße am besten abschnitt, das wird traditionsgemäß erst am Tag des Hohenfelder Kindergrüns veröffentlicht. So lange "bewacht" Bürgermeisterin Marion Gaudlitz den Umschlag mit dem Ergebniszettel der Siegermannschaft.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen