zur Navigation springen

Razzia in Elmshorn : Steuerfahndung bei Fußballoberligist FCE

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Großeinsatz von Zoll und Finanzbehörde: Der FC Elmshorn soll bei den Spieler- und Trainergehältern getrickst haben. Vereinsbüro, Privatwohnungen und Firmensitze wurden von den Ermittlern durchsucht.

shz.de von
erstellt am 02.Okt.2013 | 15:47 Uhr

Elmshorn | Der FC Elmshorn ist ins Visier der Steuerfahnder geraten. Ermittler von Zoll und Steuerfahndung haben am Dienstag das Vereinsbüro sowie Wohnungen und Firmen von Vorstandsmitgliedern des FCE durchsucht. Der Fußballoberligist soll Trainer und wohl auch Spieler in der Spielzeit 2012/13 zwar bezahlt, aber keine Lohnsteuer und Sozialversicherungsbeiträge oder  zumindest in nicht ausreichendem Maße abgeführt haben.

Der Sprecher der Staatsanwaltschaft Itzehoe, Peter Müller-Rakow, bestätigte am Mittwoch auf Anfrage die Razzia. Zur genauen Anzahl der Fälle machte er mit Rücksicht auf das laufende Ermittlungsverfahren keine Angaben. Nach Informationen unserer Zeitung soll es sich um zwei Trainer und einen Spieler handeln.

Die Ermittler fuhren auch bei der  Geschäftsstelle der FTSV Fortuna Elmshorn vor. Da der Klub  mit dem FCE per Kooperationsvertrag verbunden ist,  beschlagnahmten die Beamten einen Aktenordner mit dem Jahresabschluss 2012. Die FTSV Fortuna sei laut ihres Vorsitzenden Hans-Peter Schwider dabei in der Rolle des Zeugen.

„Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelt“ heißt der Tatbestand laut Strafgesetzbuch, der dem FCE zur Last gelegt wird.  Bei Vorsatz ist dies eine Straftat, die mit Geldstrafe oder Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren bestraft werden kann. Die Staatsanwaltschaft wird nun die sichergestellten Unterlagen auf weitere Anhaltspunkte untersuchen. Wann das Verfahren abgeschlossen wird, ist nach Angaben von Müller-Rakow völlig offen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen