zur Navigation springen

Sternenlauf: Alheit hat die Schirmherrschaft

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Auch in diesem Jahr organisieren engagierte Menschen aus Schleswig-Holstein wieder den „Sternenlauf“ in Seester zu Gunsten des Kinderhospizes
Sternenbrücke in Hamburg.
Sozial- und Gesundheitsministerin Kristin Alheit (SPD, Foto) übernimmt erneut die Schirmherrschaft des Sternenlaufes und betont: „Mein herzlicher Dank gilt den Veranstaltern des Laufes, die mit ihrem großen Engagement Menschen bewegen in doppelter Hinsicht. Auf der Laufstrecke und emotional, denn sie tragen dazu bei, dass Familien die Unterstützung erfahren, die sie benötigen, um Kinder auf ihrem letzten Lebensweg würdevoll zu begleiten.“

An der Sternenbrücke beeindrucke sie besonders, dass das Hospiz nicht geprägt ist von dem drückenden Unglück, für das die Schwere von Krankheit und Abschied allen Grund geben würde. Sondern dass die Sternenbrücke trotzdem auch ein Ort der Leichtigkeit und Fröhlichkeit sein könne.

„Machen Sie beim Sternenlauf mit und unterstützen damit eine gute Sache“, so die Ministerin. Deshalb habe sie sich sehr gefreut, als sie gebeten worden sei, die Schirmherrschaft für den Sternenlauf zu übernehmen.

Der 4. Sternenlauf findet am Sonntag, 3. Juli, von 9 Uhr an statt, Organisatorin ist Janina Hübner, Elmshorn, Ausrichter der TSV Seestermüher Marsch v. 1924.

Meldeschluss ist der 12. Juni. oder bei Erreichen der maximalen Teilnehmerzahl von 500 Startern.

Info und Anmeldung: www.der-sternenlauf.de.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 22.Apr.2016 | 16:51 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen