Steinburg: Kreistag schrumpft

shz.de von
27. Mai 2013, 03:59 Uhr

Kreis Steinburg | Bei den Wahlen zum neuen Steinburger Kreistag ist die CDU mit einem blauen Auge davon gekommen - und muss trotzdem weiter zittern. In Kremper heide muss noch das Los entscheiden.

Hochstimmung hingegen bei den Grünen. Inken Carstens-Herold jubelt: "Wir haben tausend Stimmen hinzugewonnen." Auch die SPD konnte nicht klagen. Fraktionschef Rainer Naudiet freut sich über fünf Direktmandate. Wie vor fünf Jahren kommt die SPD wieder auf 13 Sitze. Weil der neue Kreistag statt bisher 52 nur noch 45 Abgeordnete hat, gewinnen die Sozialdemokraten im Verhältnis aber spürbar an Gewicht. Der große Verlierer ist die FDP. Die Liberalen büßen gleich zwei Sitze ein.

Hier das vorläufige Endergebnis der Kreistagswahl: CDU: 40,14 %, SPD 27,69 %, Grüne 11,36 %, FDP 5,57 %, Piraten 2,71 %, Linke 1,97 %, Freie Wähler 2,63 %, Bürgerliste 5,54 %, Wählerinitiative 2,37 %. Wahlbeteiligung: 49,59 Prozent.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen