zur Navigation springen
Elmshorner Nachrichten

18. August 2017 | 03:37 Uhr

Startschuss für das nächste Wohngebiet

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Erich-Ollenhauer-Weg Bebauungsplan für 3,5 Hektar große Fläche

Es wird eines der größten Baugebiete der vergangenen Jahre. Und das, obwohl es in Elmshorn in Sachen Wohnungsbau seit geraumer Zeit Schlag auf Schlag geht: Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt hat den Startschuss für die Bebauung einer rund 3,5 Hektar großen Fläche am Erich-Ollenhauer-Weg gegeben.

Vorgesehen ist auf dem Areal, das in Privatbesitz ist, der Bau von Einzel- und Doppelhäusern, so Ausschussvorsitzender Andreas Hahn (CDU). „Es sollen große Grundstücke entstehen. Wir brauchen Platz für die Elmshorner, damit die nicht ins Umland abwandern“, sagte Hahn. Die Untergrenze für die Grundstücksgröße wurde nach Auskunft des Christdemokraten auf 400 Quadratmeter für Einzel- und 600 für Doppelhäuser festgelegt.

Um das Vorhaben realisieren zu können, wurden nun im Ausschuss für Stadtentwicklung die dafür notwendigen Beschlüsse gefasst. Der Flächennutzungsplan wurde geändert, der Aufstellungsbeschluss für den „Bebauungsplan 161, Erich-Ollenhauer-Weg“ gefasst. „Wir haben einstimmig beschlossen, dass dort Bebauung auf den Weg gebracht werden kann“, sagte Andreas Hahn.

Denn der Bedarf ist da, wie die Stadtverwaltung in ihrer Vorlage für den Ausschuss ausgeführt hatte: „Mit dem Beschluss wird der steigenden Nachfrage nach Wohnraum, insbesondere nach Einfamilienhäusern auf großzügigen Grundstücken, begegnet.“

Das Gelände soll über den Erich-Ollenhauer-Weg erschlossen werden und nicht über den vielbefahrenen Ramskamp. Das war ursprünglich einmal erwogen worden.

Bis dort allerdings die ersten Bagger anrücken, um den Boden für den Bau von Häusern auszuheben, wird noch einige Zeit vergehen. In ein bis zwei Jahren werde das Vorhaben satzungsreif sein, erläuterte Hahn. Deshalb ist derzeit auch noch offen, wie viele Häuser auf der großen Fläche errichtet werden sollen. Seite 3

zur Startseite

von
erstellt am 21.Jun.2016 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen