Start in Horster Badesaison

Thomas Lecke öffnet am Sonntag das Horster Freibad und ist in diesem Jahr 30 Jahre als Betriebsleiter tätig.
Thomas Lecke öffnet am Sonntag das Horster Freibad und ist in diesem Jahr 30 Jahre als Betriebsleiter tätig.

Montags bleibt Freibad ganztägig geschlossen

shz.de von
14. Mai 2019, 00:00 Uhr

Horst | Schwimm- und Badefreunde können sich freuen: Am kommenden Sonntag, 19. Mai, öffnet das Horster Freibad wieder seine Türen. „Für eine hoffentlich genauso tolle Saison wie im vergangenen Jahr“, sagt Betriebsleiter und Schwimmmeister Thomas Lecke, der in den vergangenen Wochen mit seinem Team die Becken und Anlagen auf Vordermann gebracht hat.


Kein Eintrittsgeld am Eröffnungstag

Von 8 bis 19 Uhr können sich die kleinen und großen Besucher austoben, schwimmen und auf den großen Liegeflächen spielen. „Wie immer ist der erste Tag kostenfrei“, erklärt Lecke. Danach kostet es wieder den normalen Eintritt. Und der hat sich auch in diesem Jahr nicht geändert. Kinder und Jugendliche zahlen 1 Euro, Erwachsene 2 Euro pro Badetag. Zehnerkarten kosten 5 beziehungsweise 15 Euro, für Saisonkarten werden 20 und 35 Euro fällig. Die Familienkarte kostet 50 Euro pro Saison. Kinder bis zum vierten Lebensjahr haben freien Eintritt.

Neu wird in diesem Jahr das Sprungbrett auf dem Drei-Meter-Turm sein. „Das hat immerhin 4500 Euro gekostet“, teilt Lecke mit. Ebenfalls neu sind die Fallschutzmatten rund um das Kleinkinderbecken.

Einen Wermutstropfen gibt es in dieser Saison allerdings: Aufgrund Personalmangels muss das Freibad montags ganz geschlossen bleiben. Dienstags öffnet es wegen der notwendigen Reinigungsarbeiten erst um 13 Uhr. „Der Schulverband ist auf der Suche nach fachlich geeignetem Personal, das mich vertreten kann. Bislang ohne Erfolg“, erklärt Lecke, der die gesetzlich vorgeschriebenen Ruhetage einhalten muss. „Sollte ein geeigneter Mitarbeiter gefunden werden, wird die Schließung rückgängig gemacht“, sagte auch Schulverbandsvorsitzende Marion Gaudlitz, die in ihrem Gremium die neuen Öffnungszeiten beschlossen hatte.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen