zur Navigation springen
Elmshorner Nachrichten

18. Dezember 2017 | 21:54 Uhr

Elmshorn : Stadtwerke wollen Gasnetz kaufen

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Expansionspläne: Elmshorner Versorger plant Übernahme der Leitungen in Sparrieshoop - und das ist nur der Anfang im Kreis Pinneberg.

shz.de von
erstellt am 19.Sep.2013 | 16:00 Uhr

In den langwierigen Streit um die Übernahme von Strom- und Gas-Netzen der Schleswig-Holstein Netz AG durch kommunale Unternehmen im Kreis Pinneberg scheint Bewegung zu kommen. Zumindest für die Elmshorner Stadtwerke steht in einem Fall das Finale bevor. Der Versorger will zum 1. Januar kommenden Jahres die Gasnetze der Nachbargemeinde Klein Offenseth-Sparrieshoop übernehmen. Der zuständige kommunale Ausschuss der Krückaustadt stellte dem Unternehmen in der vergangenen Sitzung finanzielle Mittel zur Übernahme der Leitungen zur Verfügung. Im Endspurt der Verhandlungen gehe es nur noch um den Preis.

Die Stadtwerke Elmshorn haben sich nach Aussagen von Werkleiter Sören Schuhknecht und Bürgermeisterin Brigitte Fronzek an einem entsprechenden Bieterverfahren beteiligt. Dabei ging es um etwa 725 Haushaltsanschlüsse mit 27 Kilometer Mitteldruckleitungen und 5,5 Kilometer Hochdruck-Gasleitungen. Der Elmshorner Versorger hat nach Aussagen der Stadtverwaltung den Zuschlag für die Übernahme von der Schleswig-Holstein Netz AG erhalten.

„Grundsätzlich sind wir uns einig“, erklärt Schuhknecht. In den vergangenen Wochen und Monaten habe man sich intensiv mit Detailfragen beschäftigt. Lediglich über den Kaufpreis werde aktuell noch abschließend verhandelt. Über die Dimension des Preises wird geschwiegen.

Bereits 2010 hatten die Elmshorner Stadtwerke mit der Nachbargemeinde Wegenutzungsverträge für Gas und Strom abgeschlossen. „Das war der erste Schritt. Jetzt möchten wir auch Eigentümer werden“, sagt Schuhknecht. Dies soll, so der Plan beim Gas, bereits zum 1. Januar geschehen. Für die Finanzierung der Netzübernahme werden die Stadtwerke nach aktuellen Planungen ein Darlehen aufnehmen.

Bei der Übernahme weiterer Netze sieht es nicht nach einer schnellen Einigung aus. Insgesamt wollen die Stadtwerke außer Sparrieshoop noch neun weitere Netze im Kreis Pinneberg von der SH Netz übernehmen. Zwar haben die Kommunen zum Teil schon vor Jahren das so genannte Wegenutzungsrecht (Konzessionen für das Strom- und Gasnetz) der SH Netz entzogen und Verträge mit den Stadtwerken geschlossen. Eine Einigung mit SH Netz konnten die Stadtwerke allerdings bislang nicht erzielen. Schuhknecht dazu: „An den noch offenen Netzübernahmen sind wir weiter dran. Wir bemühen uns derzeit, die noch offenen Punkte bilateral zu klären.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen