Einweihung : Sport und Spaß an der Spange

Der 1,5 Kilometer lange Rundkurs  für die mehr als 2000 Elmshorner Schülerinnen und Schüler beginnt bei den Stadtwerken in der Westerstraße. Die Straßen sind von 9.30 bis 12.30 Uhr gesperrt.
1 von 2
Der 1,5 Kilometer lange Rundkurs für die mehr als 2000 Elmshorner Schülerinnen und Schüler beginnt bei den Stadtwerken in der Westerstraße. Die Straßen sind von 9.30 bis 12.30 Uhr gesperrt.

Klappbrücke und Hafenplatz: Eröffnung mit Schüler-Lauf, Wassersport, Musik und mehr. Freie Fahrt ab 6. September um 23 Uhr.

Avatar_shz von
09. April 2013, 08:25 Uhr

Elmshorn | Alle Elmshorner und ihre Gäste sind eingeladen, die Einweihung der Hafenspange am Freitag, 6. September, zu feiern. Von 13 Uhr wird das Verkehrsprojekt, in dessen Mittelpunkt die neue Klappbrücke über die Au steht, nur für Fußgänger freigegeben. Alle können dann alles in Ruhe in Augenschein nehmen, bevor der Fahrzeugverkehr von 23 Uhr an über die neue Trasse an der Innenstadt vorbeirollen soll. Um 15 und um 19 Uhr wird die Brücke zur Demonstration auf- und wieder zugeklappt. Für den Schiffsverkehr ist die Hafeneinfahrt an jenem Freitag gesperrt.

Auch der neue Hafenplatz neben der Brücke wird der Öffentlichkeit übergeben. Hier werden sich nachmittags Wassersportvereine präsentieren. Musik und Aktionen der Geschäftsleute nördlich wie südlich der neuen Brücke sind ebenfalls vorgesehen. Im Foyer der Stadtwerke Elmshorn wird es zum Beispiel von 9.30 bis 16.30 Uhr den Sonderstempel "Eröffnung der Hafenspange" der Deutschen Post geben.

Bereits ab sofort gibt es eine auf 3000 Stück limitierte Elmshorn-Postkarte zu kaufen, auf der unter anderem die erste Klappbrückenöffnung festgehalten ist. Sie wird frankiert für 1,30 Euro auch im Kundencenter der Elmshorner Nachrichten verkauft (siehe Kasten). Der erwartete Erlös soll gemeinnützigen Zwecken zugute kommen. Alles ist mit Hilfe von Sponsoren ermöglicht worden.

Bereits mit einem Paukenschlag wird die Eröffnungsfeier nach der offiziellen Einweihung (ab 9.50 Uhr) beginnen: Mehr als 2000 Elmshorner Schüler werden um 11 Uhr zum landesweiten Auftakt des Laufabzeichen-Wettbewerbs 2013 auf einen 1,5 Kilometer langen Rundkurs über die Brücke und durch die Innenstadt gehen. Bereits ab 10.30 Uhr sorgt Delta-Radio von einem Truck aus für musikalische Unterhaltung.

"Das wird eine sehr lebhafte Geschichte", so der Elmshorner Siegfried Konjack, der die Idee hatte, den 26. landesweiten Start des Laufabzeichen-Wettbewerbs nach Elmshorn zu holen, um so die Hafenspangeneröffnung zu bereichern. Mehr als 2000 Schülerinnen und Schüler aller Altersgruppen von 13 Elmshorner Schulen werden sich beteiligen. Insgesamt machen an der vom Landes- und Kreisleichtathletikverbandes unterstützten Aktion alljährlich im Land rund 70 000 junge Leute mit.

Beim letzten Landesauftakt in Ratzeburg hatte Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Waltraud Wende in Aussicht gestellt, 2013 mit den Schülern gemeinsam zu laufen - nun sind die Organisatoren in Elmshorn gespannt, ob sie tatsächlich den Weg über die Klappbrücke gehen wird. Und dann feuert auch sie auf halber Strecke auf dem Alten Markt eine Samba-Band an.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen