Umbau abgeschlossen : Sparkasse Elmshorn hat die Stadt im Blick

Das Vorstandsteam der Elmshorner Sparkasse bei der Präsentation der runderneuerten Kundenhalle: Thorsten Stockfleth (Vorstandsvorsitzender), Axel Mankel (Vorstandsvertreter), Matthias Bungert (Vorstand) und Christian Pein (Vorstandsvertreter, v.l.) Links sind zwei der 13 neuen Besprechungszimmer zu sehen. Jeder Raum hat ein Motto mit großem Fotomotiv.
Das Vorstandsteam der Elmshorner Sparkasse bei der Präsentation der runderneuerten Kundenhalle: Thorsten Stockfleth (Vorstandsvorsitzender), Axel Mankel (Vorstandsvertreter), Matthias Bungert (Vorstand) und Christian Pein (Vorstandsvertreter, v.l.) Links sind zwei der 13 neuen Besprechungszimmer zu sehen. Jeder Raum hat ein Motto mit großem Fotomotiv.

Modernisierte Kundenhalle an der Königstraße eröffnet. Bilanz für 2017 sei „insgesamt zufriedenstellend“.

shz.de von
06. Juni 2018, 13:05 Uhr

Elmshorn | Bilanzgespräch der Sparkasse Elmshorn im Liether Wald. Wie das? Ganz einfach: Eines der neuen Besprechungszimmer im Bankgebäude an der Königstraße trägt den Namen des Gehölzes. Andere heißen Buttermarkt, Weiße Villa oder Markthalle. Insgesamt 13 unterschiedlich eingerichtete Konferenzräume gibt es jetzt in der komplett umgestalteten Kundenhalle – jedes steht unter einem anderen Motto. „Wir bieten unseren Privat- und Geschäftskunden jetzt eine moderne Umgebung für individuelle und diskrete Beratung“, sagt Thorsten Stockfleth, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Elmshorn.

Mehr als ein halbes Jahr lang hat der Umbau bei laufendem Betrieb gedauert. Was die Modernisierung gekostet hat, soll nicht verraten werden, Sparkassenchef Stockfleth macht aber klar: „Wir haben ausschließlich für unsere Kunden investiert. Im Vorstandsbereich wurde nichts verändert“. Das Resultat der Runderneuerung ist ein offener, heller Großraum, der auch den Mitarbeitern des Hauses zeitgemäße Arbeitsplätze und Gemeinschaftszonen bietet. Die Kunden können die neue Halle noch bis Samstag während kleiner Führungen erkunden, dazu gibt es gratis Kaffee vom Coffee-Bike.

Zahlen im Mittelpunkt

Auch in der neuen Umgebung stehen für den Sparkassenvorstand die Zahlen im Mittelpunkt. Und die sind für 2017 „insgesamt zufriedenstellend“. Die Sparkasse hat das vergangene Jahr mit einer Bilanzsumme von 873,4 Millionen Euro abgeschlossen (10 Millionen mehr als 2016) Damit bleibe sein Haus, so Thorsten Stockfleth, mit knapp 60.000 Kunden Marktführer in Elmshorn. Der Gewinn 2017 vor Steuern betrug 3,7 Millionen Euro. Nach Steuern bleiben 1,7 Millionen Euro. Das Geld soll in die Rücklage fließen.

Seit 1. März ist Christian Pein neuer Vorstandsvertreter  bei der Sparkasse Elmshorn. Der 42 Jahre alte Diplom-Kaufmann ist verheiratet und lebt in Hamburg. Pein leitet seit 2012 die Abteilung Vermögensmanagement der Sparkasse und seit 2016 auch den Firmenkundenbereich.
Knuth Peneranda

Seit 1. März ist Christian Pein neuer Vorstandsvertreter  bei der Sparkasse Elmshorn. Der 42 Jahre alte Diplom-Kaufmann ist verheiratet und lebt in Hamburg. Pein leitet seit 2012 die Abteilung Vermögensmanagement der Sparkasse und seit 2016 auch den Firmenkundenbereich.

Im vergangenen Jahr hat die Sparkasse Elmshorn für rund 109 Millionen Euro Darlehen vergeben (2016: 93 Millionen). Sparkassenvorstand Matthias Bungert machte deutlich, dass der Anstieg vor allem im Privatkundenbereich entstanden sei (55 Millionen, Vorjahr 40 Millionen). Viele Kunden haben sich Geld für den Kauf von Immobilien geliehen. Das Kreditvolumen der Sparkasse stieg auf insgesamt 657 Millionen Euro (2016: 648 Millionen Euro).

Unterstützung für gemeinnützige Organisationen

Ein wichtiger Partner war die Sparkasse Elmshorn 2017 für Anbieter kultureller, sozialer und sportlicher Projekte in Elmshorn. Die Bank stellte gemeinnützigen Organisationen insgesamt 350.000 Euro zur Verfügung.

Auch dieses Engagement, so Thorsten Stockfleth, sei Beleg dafür, dass „regionale Verbundenheit“ für sein Haus besonders wichtig sei. Das spiegele sich auch in der Zusammensetzung der Belegschaft wider. Stockfleth: „Mehr als 80 Prozent der Mitarbeiter leben direkt in Elmshorn und Umgebung. Durch diese feste Verankerung zeigen wir: Elmshorn und Sparkasse gehören zusammen.“

Aktuell 180 Mitarbeiter

Zurzeit hat das Unternehmen 180 Mitarbeiter und verfügt neben der Hauptstelle an der Königstraße über eine Stadtfiliale im City Center, Filialen am Koppeldamm und am Hainholzer Damm sowie drei SB-Filialen (Hebbelplatz, Flamweg, Köllner Chaussee).

Mit der Eröffnung der modernisierten Hauptstelle gibt es dort neue Öffnungszeiten. Besonders wichtig für Kunden: Künftig ist die Hauptstelle (Königstraße 21) sonnabends von 9-12.30 Uhr geöffnet. Dafür bleibt die Stadtfiliale im City Center (Damm 6) sonnabends ab sofort geschlossen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen