So wird die Reithalle zum Konzertsaal

dsc_0236
1 von 3

Mitarbeiter des Bauhofs Elmshorn bauen insgesamt 12,5 Tonnen Material an zwei Tagen auf.

shz.de von
06. Juli 2018, 16:00 Uhr

7800 Kilogramm Fußbodenelemente und 4700 Kilogramm Bühnenteile tragen zehn Mitarbeiter des Bauhofs Elmshorn nach und nach in die Alte Reithalle in der Westerstraße. Im Alltag eines Gestüts ist das ein eher ungewöhnliches Bild, doch für die Handwerker eine bereits erprobte Prozedur. Anlässlich der drei Elmshorner Konzerte des Schleswig-Holstein Musik Festivals (SHMF) wird die Reithalle zur Bühne.

Das Team um Einsatzleiter Lothar Kind ist gestern und heute mit dem Aufbau des gesamten Equipments beschäftigt. Zwei weitere Tage brauchen sie kommende Woche für den Abbau. Zunächst planiert ein lasergesteuerter Radlader den Boden der Reithalle, um einen ebenen Untergrund zu schaffen. Im Anschluss werden die Unterlegbretter plaziert, worauf später die Holzpaneelen gelegt und verschraubt werden. Dafür ist Kind zuständig. Lässig rollt er auf einem Drehstuhl über die Paneelen und befestigt die Bretter mit mehr als 2000 Schrauben. „Es ist wichtig, dass das Auflegen der Elemente immer von den gleichen zwei Personen gemacht wird“, erklärt Kind. Ansonsten gäbe es Chaos. Der Rest der Truppe trägt, schraubt und planiert. Zum Schluss werden alle Seiten mit Abschlussbrettern und die Eingänge jeweils mit Treppen und einer Rollstuhlrampe versehen. Erst dann können die Bühnenelemente aufgebaut und Stühle gestellt werden.

Die Herausforderung dabei: Alles muss für jedes der drei Konzerte neu auf- und abgebaut werden, da der Reitbetrieb zwischen den Konzerten weiter läuft. Drei Mal 525 Holzpaneelen, 85 Bühnenelemente und 930 Stühle – ein großer Aufwand für die Konzerte. Doch das tut der Stimmung unter den Bauarbeitern keinen Abbruch. Das Team ist motiviert dabei und nimmt es mit Humor. Kleine liebevolle Frotzeleien dürfen dabei nicht fehlen. Während jemand aus der einen Ecke ruft „Jungs dat geiht auch n’ beten schneller“, muss an einer anderen Stelle noch einmal ausgebessert werden: „Du hast auch schon mal besser planiert, komm mal ran hier“. So sieht wohl wahre Männerliebe auf dem Bau aus.

Stück für Stück wird aus vielen Einzelteilen ein Konzertsaal, der sich sehen lassen kann. Dieses Jahr wird sogar das Geländer mit einem anthrazitfarbenen Stoff abgehängt. „Alles für die Optik“, sagt Tim Ahrens von der Eventfirma Hamke.

Die Reithalle des Holsteiner Verbandes dient nun schon seit 1991 als Spielstätte für das SHMF. In den vergangenen Jahren hat sich die Halle immer wieder aufgrund ihrer guten Akustik und ihrer einzigartigen Atmosphäre bewährt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen