So viel Kultur steckt in Elmshorn

Thema der Woche: Die Programme der Bühnen in der Saison 2014/15

shz.de von
16. Juni 2014, 16:00 Uhr

Die Besucher kommen aus der ganzen Region – sogar aus Hamburg. Alle wollen Kultur in Elmshorn erleben. Da gibt es allerhand Auswahl. Die Bühnen bieten abwechslungsreiche Programme. Nach der Sommerpause geht es los, dann beginnt die Saison 2014/15. In unserer Zeitung sind die Programme der Elmshorner Bühnen Thema der Woche. Bis Freitag stellt ihre Tageszeitung täglich die Spielpläne vor.

Die Serie startet mit dem Schauspielangebot des Elmshorner Stadttheaters. Das Haus ist mit rund 40 000 Besuchern pro Saison größter Kulturträger in der Region. In der kommenden Spielzeit zeigt das Theater mehr als 120 Vorstellungen. „Kerngeschäft ist weiterhin das Schauspiel. Es gibt vier Abonnement-Ringe mit jeweils sechs Vorstellungen: Ernstes, Vergnügliches, Neues, Bewährtes. TV- und Bühnenstars wie Volker Lechtenbrink, Peter Bause, Andrea Lüdke, Götz Otto, Steffen Wink, Peter Bongartz oder Helmut Zierl und Anouschka Renzi stehen auf der Bühne.

Die zweite Folge der Serie widmet sich dem aktuellen Kabarett-, Comedy- und Showangebot des Elmshorner Stadttheaters.

Es folgt das Programm der Kleinkunstbühne „Haus 13“ an der Adolfstraße. Der Saal mit seinen 100 Plätzen ist längst kein Geheimtipp mehr. Kabarett, Konzerte, Comedy und Theater locken viele Besucher an.

Das gilt auch für das Forum Baltikum Dittchenbühne. Die Macher bieten dem Publikum eine Mischung aus Theater, Vorträgen und gesellschaftlichen Ereignissen.

In der letzten Folge der Themenwoche sind die kleinen Bühnen an der Reihe, die Clubs und Kneipen. Auch sie machen das Kulturleben in Elmshorn bunt und sehr vielfältig. Seite 6

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen