zur Navigation springen

Nach Zugentgleisung in Elmshorn : So kommen Bahn-Passagiere trotzdem ans Ziel

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Aufgrund von Bergungsarbeiten nach einer Entgleisung im Bahnhof Elmshorn ist die Strecke von und nach Hamburg zur Zeit gesperrt.

von
erstellt am 15.Nov.2017 | 10:49 Uhr

Elmshorn | Am frühen Mittwochmorgen ist am Bahnhof in Elmshorn ein Zug entgleist. Die Bahn war auf der Fahrt von Hamburg-Altona nach Westerland auf Sylt (RE 11004). Aufgrund von noch andauernden Bergungsarbeiten im Bahnhof Elmshon ist die Strecke von und nach Hamburg zur Zeit gesperrt. Bahn-Passagiere kommen wie folgt trotzdem an ihr Ziel:

Für Reisende aus/in Richtung Heide, Husum, Niebüll, Westerland:

  • RE6 Westerland-Hamburg: Züge enden/beginnen in Itzehoe.
  • Ersatzverkehr mit Bussen: Diese verkehren zwischen Itzehoe, Elmshorn und Pinneberg.
  • S-Bahn und Nordbahn fahren zwischen Pinneberg und Hamburg.

 

RB61 Itzehoe-Hamburg (Nordbahn):

  • Züge fahren zwischen Itzehoe und Glückstadt sowie zwischen Pinneberg und Hamburg. Ersatzverkehr mit Bussen zwischen Glückstadt und Pinneberg ist eingerichtet.
  • RB62 Heide - Itzehoe: Planmäßiger Verkehr

 

Für Reisende aus/in Richtung Flensburg, Neumünster und Kiel:

  • RE7 Flensburg-Hamburg: Züge enden/beginnen in Neumünster.
  • Reisende nach/von Hamburg fahren bitte mit RB82 über Bad Oldesloe.
  • In Bad Oldesloe besteht direkter Anschluss an/aus RE8 und RB81.

 

RE70 Kiel Hbf - Hamburg: Züge enden/beginnen in Neumünster.

  • Reisende nach/von Hamburg fahren bitte mit RE83 und RB84 über Lübeck.
    In Lübeck besteht direkter Anschluss an RE8 / RE80.

 

Hinweise für Reisende aus/nach Brokstedt, Wrist, Dauenhof und Horst:

  • Ersatzverkehr mit 2 Bussen: Diese verkehren im Pendel zwischen Wrist und Elmshorn mit Halt in Dauenhof und Horst.
  • Ein Bus verkehrt als Ersatzverkehr im Pendel zwischen Neumünster und Wrist mit Halt in Brokstedt.
     

Laut Bahn ist noch den ganzen Tag mit Einschränkungen im Bahnverkehr von/nach Hamburg zu rechnen. Bahnkunden werden gebeten kurz vor Reiseantritt ihre Verbindung auf www.bahn.de zu überprüfen. 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen