So bleiben die jungen Helfer mobil

Hartmut Pfantz (2. von links) vom DRK Elmshorn freut sich über die Spende der Boje-C.-Steffen-Gemeinschaftsschule: Schülervertreterin Elsa Meifort, Sportlehrer und Lauf-Organisator Michael Radeiske und Schulleiter Volker Pohlmann (rechts) überreichten den Scheck.
Hartmut Pfantz (2. von links) vom DRK Elmshorn freut sich über die Spende der Boje-C.-Steffen-Gemeinschaftsschule: Schülervertreterin Elsa Meifort, Sportlehrer und Lauf-Organisator Michael Radeiske und Schulleiter Volker Pohlmann (rechts) überreichten den Scheck.

Boje-C.-Steffen-Gemeinschaftsschule spendet DRK 1750 Euro für neuen Bus

shz.de von
05. Juli 2018, 15:58 Uhr

Von dieser Spende profitieren Spender und Empfänger zugleich: Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Elmshorn bekommt von der Boje-C.-Steffen-Gemeinschaftsschule am Koppeldamm 1750 Euro. Das Geld, das die Schüler beim Lauftag 2018 gesammelt haben, soll zur Anschaffung eines Busses für das Jugendrotkreuz und den Schulsanitätsdienst verwendet werden.

Insgesamt erliefen die Schüler im April 3500 Euro an Spendengeldern von Sponsoren und Förderern. Die 660 Schüler haben die 400-Meter-Bahn 6426 Mal umrundet und 2570 Kilometer zurückgelegt. Die Hälfte des gesammelten Geldes steckt die Schule in die Ausstattung der Musikräume und in die Klassenkassen. Die andere Hälfte bekommt das DRK.

„Für Lehrer, Eltern und Schüler war schnell klar, dass diesmal das Rote Kreuz an der Reihe ist“, sagte Schulleiter Volker Pohlmann bei der Scheckübergabe. Seine Schule arbeitet seit 14 Jahren mit dem Roten Kreuz in Elmshorn zusammen. Das DRK bildet die Schulsänitäter aus und unterstützt die Jugendlichen bei ihrem Job. Zurzeit gibt es an der Boje-C.-Steffen-Gemeinschaftsschule 22 Schulsanitäter. Volker Pohlmann: „Sie sind unverzichtbar und wir können uns in Notfällen immer auf unsere jungen Retter verlassen“, sagte Volker Pohlmann.

Hartmut Pflantz vom DRK Elmshorn nahm den Spendenscheck entgegen und betonte die Wichtigkeit des Schulsanitätsdienstes: „Die ausgebildeten Schüler sind schnell vor Ort und können mit ihrem Wissen rasch und kompetent helfen“.

Mit Hilfe des Geldes von der Schule will das Rote Kreuz einen neunsitzigen Bus mit Laderaum kaufen. Er soll unter anderem für Ausflüge mit der Rotkreuzjugend sowie Übungs- und Ausbildungsfahrten verwendet werden. Und von diesem Angebot profitieren auch die Sanitäter der Boje-C.-Steffen-Schule.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen