Sieben neue Bäume für die Bürger

Die diesjährigen Spender mit dem Kölln-Reisieker Umweltausschuss-Vorsitzendem Berhard Taut (links).
Foto:
Die diesjährigen Spender mit dem Kölln-Reisieker Umweltausschuss-Vorsitzendem Berhard Taut (links).

Am Sonnabend erweiterten 16 Kölln-Reisieker ihren Bürgerwald / Umweltausschussvorsitzender Taut zufrieden mit der Aktion

shz.de von
15. März 2016, 16:00 Uhr

„Man kann schon fast von einer kleinen Tradition sprechen“, sagte Bernhard Taut, der Vorsitzende des Kölln-Reisieker Umweltausschusses. Es geht um den Bürgerwald der Gemeinde, für den seit 2011 die Bürger von Kölln-Reisiek zu besonderen Anlässen einen Baum pflanzen können. „Meistens sind das Geburten, Hochzeiten oder runde Geburtstage“, sagt Taut. „Den Baum gibt es dann für eine Spende von 40 Euro, die Restkosten übernimmt die Gemeinde.“

Einmal im Jahr gibt es einen Termin, an dem die Bäume von den Spendern gepflanzt werden. Am vergangenen Sonnabend war es wieder soweit. Insgesamt sieben neue Bäume wurden auf dem Areal hinter dem Neubaugebiet am Claus-Reumann-Weg gepflanzt.

Familie Baark ist schon das zweite Mal dabei. Bereits für ihren Sohn Joris pflanzten Jessica und Henrik Baark einen Baum, nun auch für ihre Tochter Marieke. „Das ist eine schöne Tradition, da hat man etwas, wo man immer wieder hingehen kann“, sagen die Eltern.

Insgesamt stehen nun 31 Bäume im Kölln-Reisieker Bürgerwald. „Wir feiern auch ein kleines Jubiläum“, sagt Taut – die Aktion gibt es nun schon fünf Jahre. Und Taut hat vor, die Aktion weiterzuführen. „Ich bin zuversichtlich, dass es jedes Jahr Leute gibt, die dann auch weiter Bäume pflanzen.“

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen