Seniorenrat sucht Nachwuchs

Dirk Moritz.
Dirk Moritz.

Bis zum 24. Oktober wählen alle Elmshorner über 60 Jahren ihre Vertreter / Appell an neue Kandidaten

von
03. August 2018, 16:01 Uhr

Sie kämpfen für barrierefreie Bushaltestellen, wohnortnahe Supermärkte oder betreutes Wohnen – wenn es in der Elmshorner Kommunalpolitik um die Belange der Elmshorner Senioren geht, sitzen die Mitglieder des Seniorenrats mit am Tisch. Sie haben das Recht Fragen und Anträge zu stellen – und abseits des politischen Parketts organisieren sie Busausflüge, Radtouren, Rollatortage, bunte Nachmittage und mehrmals wöchentlich eine Sprechstunde.

Innerhalb des vergangenen Jahres haben die EN im Rahmen einer Serie die Mitglieder des Seniorenrats, ihre Motivation und ihr ehrenamtliches Engagement vorgestellt. Jetzt sind alle Elmshorner über 60 Jahren aufgerufen: Bis zum 24. Oktober findet die Wahl des neuen Seniorenrats per Briefwahl statt. Und da viele der aktuell 15 Mitglieder aus Altersgründen nicht erneut antreten, appelliert Stadtrat Dirk Moritz (Foto) an alle Elmshorner Senioren, sich für die Wahl als Kandidaten aufstellen zu lassen.

„Damit eine echte Wahl stattfinden kann, sollten sich mindestens 20 Menschen bewerben“, sagt Merle Orth, die bei der Stadt Elmshorn für die Wahl zuständig ist. Bis zum 6. September 2018 können potentielle Kandidaten ihre eigene Bewerbung bei der Stadt Elmshorn einreichen oder, mit deren Einverständnis, eine andere Person vorschlagen. Die einzigen Voraussetzungen: Sie müssen mindestens 60 Jahre alt sein und seit mindestens drei Monaten in Elmshorn leben. Die benötigten Unterlagen finden sich im Internet.

Stadtrat Dirk Moritz setzt auf eine hohe Wahlbeteiligung – sowohl was die Zahl der Kandidierenden als auch die Stimmabgabe angeht. „Sie leisten einen wichtigen Beitrag zu einer lebenswerten Stadt, in der die Belange aller berücksichtigt werden“, betont er. „Mit einer Kandidatur können Sie sich für ein Thema engagieren, das uns alle etwas angeht – denn alt werden wir alle, und dann profitieren wir von der hervorragenden Arbeit, die der Elmshorner Seniorenrat geleistet hat“, sagt Moritz. „Mein Appell lautet: Lassen Sie sich in die Liste der Kandidierenden aufnehmen. Bringen Sie Ihre Berufs- und Lebenserfahrung ein und engagieren Sie sich für ein lebenswertes Elmshorn.“

Die Wahl findet als Briefwahl statt. Die Stadt Elmshorn wird alle benötigten Unterlagen rechtzeitig vor dem Wahltermin an alle Menschen über 60 versenden. Bis zum 24. Oktober 2018 muss der Wahlbrief zurückgeschickt sein.

>

www.elmshorn.de

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen