zur Navigation springen

Zeitung in der Kita : Sechs Kitas in Elmshorn sind dabei

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

185 Vorschulkinder in Elmshorn und Horst bekommen drei Wochen lang die Elmshorner Nachrichten. Im Verbreitungsgebiet des A.Beig-Verlags bekommen insgesamt 1200 Kinder die Zeitung – das ist ein Rekord.

shz.de von
erstellt am 06.Feb.2017 | 16:00 Uhr

Elmshorn | Die gelbe Ente Paula und den blauen Wal Piet kennt die fünfjährige Lisa schon aus der Zeitung von zuhause. Und die sechsjährige Lilly hat die Maskottchen von der Kinderseite der Elmshorner Nachrichten sogar schon einmal ausgeschnitten. Ab heute werden die beiden zusammen mit 17 anderen Vorschulkindern in der Kita Stoppelhopser die beiden jeden Tag sehen.

Denn heute startet das Projekt Zeitung in der Kita (Zikita): 185 Vorschulkinder in sechs Kitas in Horst und Elmshorn bekommen drei Wochen lang jeden Tag ihre Lokalzeitung geliefert. Im Verbreitungsgebiet des A.Beig-Verlags, der auch die Elmshorner Nachrichten herausgibt, bekommen insgesamt 1200 Kinder die Zeitung – das ist ein Rekord.

Kinder entscheiden, welche Artikel gelesen werden

„Wir haben für jedes Kind eine Zeitungsrolle im Eingangsbereich vorbereitet. Dort können sie ihre Elmshorner Nachrichten gleich als erstes abholen“, berichtet Janine Weber, Leiterin der Kita Stoppelhopser. Dass die Fünf- und Sechsjährigen noch nicht lesen können, tut dem Spaß keinen Abbruch. „Jeden Morgen blättern die Kinder erst einmal die ganze Zeitung durch. Dann entscheiden sie anhand der Bilder, welche Artikel sie vorgelesen haben wollen. Und die Kinder-Seite kommt natürlich jeden Tag dran.“

Besonders spannend fänden die Kinder Geschichten, zu denen sie einen eigenen Bezug haben. „Vor zwei Jahren hat ein Mädchen zum Beispiel einen Bericht über den Neubau der KGSE entdeckt“, sagt Werber. „Das war die Schule, auf die ihr Bruder geht.“ Auf den überregionalen Seiten interessierten sich die Vorschulkinder vor allem für Tiere und Sport.

Aus den Zeitungen werden auch Hüte gebastelt

In der Kita Stoppelhopser gibt es das Zeitungs-Projekt jetzt schon im zweiten Jahr. Neben dem Vorlesen der Artikel nutzen die Kinder die Zeitung noch für viele andere Dinge. Zum Beispiel basteln sie sich Hüte daraus, lösen die Rätsel auf der Kina-Seite oder stellen eine Collage aus ihren Lieblingsfotos zusammen. Weber gefällt an dem Projekt vor allem, dass die Kleinen den Umgang mit der Zeitung früh lernen und in Vorbereitung auf die Schule üben, sich auf längere Texte zu konzentrieren. „Außerdem ist es in dieser digitalen Welt gut, dass die Kinder den Kontakt zum bedruckten Papier nicht verlieren.“

Und dann gibt es für die Kinder noch zwei Höhepunkte: Sie besuchen die Redaktion der Elmshorner Nachrichten und die Druckerei in Pinneberg und sehen mit eigenen Augen, wie eine Zeitung gemacht wird.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen