Schüler beleuchten das Thema Flucht

migration2

Kooperation zwischen  KGSE und Geschichtswerkstatt Hainholz

Avatar_shz von
16. Februar 2018, 16:00 Uhr

Jan Schlüter von der Geschichtswerkstatt Hainholz war beeindruckt – von der Themenvielfalt, von der Recherche und von der hohen Qualität der Arbeiten. „Das alles sollte nicht in einer Schublade verschwinden, sondern für die Öffentlichkeit zugänglich sein“, sagte Schlüter. Und so hat die Geschichtswerkstatt dafür gesorgt, dass die Ergebnisse einer Projektarbeit an der Erich Kästner Gemeinschaftsschule als Buch erschienen sind. Titel: „Migration in der Geschichte – ein Blick zurück.“ 1000 Euro aus dem Stadtteilfonds sind in das Projekt und die Veröffentlichung geflossen.

Die Geschichtswerkstatt Hainholz war schon 2016 an die Schule herangetreten, um gemeinsam etwas zu den Themen Flucht, Migration und Integration zu erarbeiten. Das Geschichtsprofil des 11. Jahrgangs mit ihrer Lehrerin Martina Grund stiegen in den Themenkomplex ein und sprachen vor allem mit Zeitzeugen. Die Menschen mit ihren persönlichen Erlebnissen, Erfahrungen und Schicksalen standen im Mittelpunkt der Recherche. „Bei der Suche nach Zeitzeugen haben wir die Schüler unterstützt. Viele Schüler haben die Geschichte in ihrer eigenen Familie aufgearbeitet, sich von ihren Großeltern Flucht und Vertreibung schildern lassen.“

Flucht und Vertreibung: Natürlich richtet sich der Fokus beim Blick zurück auf die Zeit des Zweiten Weltkrieges, auf die Kinderlandverschickung und auf die Flüchtlingsströme, die nach 1945 durch das zerstörte Land zogen. Aber auch das Kapitel der Gastarbeiter, die aus der Türkei nach Elmshorn kamen, beleuchten die Schüler, ebenso wie den Zuzug der Russland-Deutschen. Auch auf die aktuelle Situation von Flucht und Vertreibung im Zuge des Syrien-Krieges gehen die Schüler ein.

Das Buch ist zunächst mit einer kleinen Auflage von insgesamt 50 Exemplaren erschienen. „Es kann in der Stadtteilbücherei in Hainholz eingesehen werden. Das Elmshorner Stadtarchiv erhält auch ein Exemplar“, betont Schlüter.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen