zur Navigation springen
Elmshorner Nachrichten

21. Oktober 2017 | 18:42 Uhr

Elmshorn : Schnäppchen und Party auf dem Eis

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Kauflust auch nach Weihnachten ungebrochen: Erster verkaufsoffener Sonntag des Jahres lockt Tausende Shopper an.

shz.de von
erstellt am 06.Jan.2014 | 12:00 Uhr

Die Innenstadt Elmshorns zeigte sich am Sonntag bei für die Jahreszeit zu milden Temperaturen ungewöhnlich stark belebt. Doch das Wetter allein war nicht ausschlaggebend dafür, dass ein großer Teil der Bewohner der Stadt und noch mehr Besucher aus der Region vor allem den Bereich zwischen Holstenplatz und Flamweg in der Zeit zwischen 12 und 17 Uhr überdurchschnittlich stark bevölkerten.

Die Menschen waren zum ersten verkaufsoffenen Sonntag in diesem Jahr gekommen, den der Stadtmarketingverein gemeinsam mit der Elmshorner Geschäftswelt unter dem Motto „Shopping Sonntag in Elmshorn“ organisiert hatte. In vielen Geschäften waren im Vorfeld besondere Aktionen für diesen Tag vorbereitet worden. Auch gab es Rabatte, die kurz nach dem Weihnachtsfest nochmals bei vielen die Kauflust anregten.

"Wir haben extra mit einigen Käufen auf diesen Tag gewartet, um das eine oder andere Schnäppchen machen zu können“, erzählte Corinna Schmieding aus Tornesch. Die 37 Jahre alte Arzthelferin war mit ihrem Mann Heinz (42) und Tochter Ira (6) nach Elmshorn gekommen und hatte bereits nach knapp zwei Stunden zwei Einkaufstaschen gut füllen können - unter anderem mit "überaus günstigen Textilien und tollem Spielzeug." Aber es gab auch Personen, die einfach nur die belebte City an diesem Sonntag genießen wollten.

"Wir sind nach Elmshorn gekommen, um den verkaufsoffenen Sonntag zum stressfreien Bummeln zu nutzen - und natürlich zum gemütlichen Kaffeetrinken", betonte Erich Rebehn (56) aus Ellerhoop. Allerdings zog es den Verwaltungsfachgehilfen bereits vor dem offiziellen Beginn des geschäftlichen Treibens in und rund um die "Kö" zunächst zum Holstenplatz, wo seine beiden Kinder Jan (17) und Antje (10) noch ein paar Runden auf der dortigen Eisbahn drehen wollten. Dafür war es auch die letzte Gelegenheit, denn das "Stadtwerke Eisvergnügen" bat gestern zum großen Finale.

Die Anlage, die seit dem 22. November in Betrieb war und zumindest dort ein wenig winterliches Flair erzeugte, wurde um 18.30 geschlossen. Doch zuvor wurde dort noch zum Abschied eine stimmungsvolle Eis-Party mit Musik, diversen Spielen und bunten Aktionen gefeiert.

"Insgesamt ist das Eisvergnügen in seinem sechsten Jahr wieder sehr gut angekommen", resümierte Manuela Kase vom Stadtmarketingverein. Sämtliche Aktivitäten und Angebote seien in den vergangenen Wochen überaus gut besucht gewesen. "Der Holstenplatz hat sich als beliebter Treffpunkt gezeigt", betont Kase und verspricht eine Fortsetzung des Eisvergnügens Ende 2014.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen