zur Navigation springen

Elmshorn : Saison-Auftakt im frisch sanierten Elmshorner Stadttheater

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Das neue Dach und die neue Fassade wurden noch rechtzeitig zur neuen Spielzeit fertiggestellt.

shz.de von
erstellt am 30.Sep.2014 | 10:00 Uhr

Elmshorn | Der Gang ums Gebäude beruhigte ungemein. Die gesamte Sommerpause hindurch haben Handwerker das marode Dach des Elmshorner Stadttheaters komplett erneuert und Teile der bröckelnden Fassade saniert. 850.000 Euro hat die Renovierung gekostet. Gut angelegtes Geld. Bühnenturm und Wetterseite sind schick, das neue Alu-Dach ist dicht und solide. Das Beste: Alles war rechtzeitig zum Beginn der Saison 2014/15 erledigt.

Am Sonntag startete die Spielzeit mit Empfang und launigem Auftaktprogramm. 120 geladene Gäste aus Gesellschaft und öffentlichem Leben der Stadt , dazu viele Kommunalpolitiker aus dem Umland, waren gekommen. In seiner Ansprache machte Theaterchef Peter Thomsen nicht nur Appetit auf ein „abwechslungsreiches und anspruchsvolles Saison-Programm“, er blickte auch weiter nach vorn. „Der Betrieb im Gebäude ist durch die Sanierung des Dachs für viele Jahre gesichert“, sagte er.

Das wäre ohne die Hilfe des Vereins der Freunde und Förderer des Theaters nicht möglich gewesen. Die Unterstützer stellten 500.000 Euro als Anschubfinanzierung für die Sanierung zur Verfügung. „Es hat sich gelohnt, das Ergebnis ist toll“, sagte Klaus Pannen, Vorsitzender des Fördervereins.

Der Freundeskreis, der seit zwei Jahren besteht, hat zurzeit mehr als 90 Mitglieder. Die sind sehr aktiv, haben nicht nur Geld gespendet, sondern auch einen neuen Verkaufstresen für das Foyer und ein elektronisches Mischpult für die Bühnentechnik gestiftet.

Zu den Unterstützern des Theaters gehört auch die Sparkasse Elmshorn. Matthias Bungert, neues Vorstandsmitglied der Bank, berichtete den Gästen des Empfangs, das sein Haus die Arbeit der Theatergemeinschaft in dieser Spielzeit mit rund 60.000 Euro unterstützt. Die Sparkasse hat – wie bereits in den vergangenen Jahren – den Auftaktabend gesponsert.

Und den wollten nicht nur die geladenen Gäste erleben. Das Theater war ausverkauft, und das Publikum war neugierig darauf , was Ulrich Tukur und seine Rhythmus Boys in ihrem neuen Programm „Let´s Misbehave“ zu bieten hatten. Die gefeierte Kombo präsentierte ihre Revue zum ersten Mal öffentlich. Die offizielle Premiere ist morgen im Hamburger St.-Pauli-Theater.

Viel ändern sollten Tukur und seine Boys nicht. Ihre Show ist ein überaus sinnliches Vergnügen. Der Cole-Porter-Song Let's Misbehave“ dient als Ausgangspunkt für einen Abend voller unvergesslicher Songs und guter Arrangements – alles leicht unanständig, und locker neben der Spur, mit Witz und Verstand.

Mühelos gelangen dem Quartett Jazz und Swing als Eigenmarke. Die Herren hatten ihren Spaß und damit auch das Publikum. Ulrich Tukurs Bühnenpräsenz reichte wie immer für zwei und die Besucher folgten dem Entertainer gern ins Traumland der Evergreens. Viel Applaus für einen verheißungsvollen Auftaktabend.

Übrigens: Nach der laufenden Saison 2014/15 soll die zweite Runde der Theater-Sanierung folgen. Dann sind unter anderem Arbeiten am Rest der Fassade des Gebäudes an der Reihe.

Karten für die Vorstellungen im Elmshorner Stadttheater, Klostersande 30, gibt es in der Geschäftsstelle der Theatergemeinschaft, Königstraße 56, Telefonnummer 04121-61189, Internet: www.stadttheater-elmshorn.de. Ulrich Tukur und die Rhythmus Boys sind mit ihrem neuen Programm vom 1. bis 5. Oktober im St.-Pauli-Theater zu erleben. Karten unter www.st-pauli-theater.de
Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen