Rot-Weiß Kiebitzreihe mit verspätetem Start – 3:3

Kiebitzreihes Torschütze Fynn Schüder behauptet den Ball im Zweikampf mit Timo Schulz (TSV Büsum).
1 von 2
Kiebitzreihes Torschütze Fynn Schüder behauptet den Ball im Zweikampf mit Timo Schulz (TSV Büsum).

shz.de von
09. Februar 2016, 16:00 Uhr

Im einzigen Spiel der Fußball-Kreisliga West trennten sich Rot-Weiß Kiebitzreihe und der TSV Büsum mit 3:3, nachdem die Gastgeber zur Pause bei Gegentoren von Justin Holm (18.), Mario Nissen (34.) und Lukas Jasper (36.) bereits mit 0:3 hinten lagen. Aufgrund von Spielern, die arbeitsbedingt erst verspätet zur Mannschaft stießen und besonders in der Defensive fehlten, sahen die „Kiebitze“ im Abwehrverhalten zunächst sehr schlecht aus. „In der Pause gab es dann aber eine Ansprache, die sich gewaschen hatte“, berichtete RWK-Sprecher Lennart Jensen.

Im zweiten Durchgang steigerten sich die Rot-Weißen deutlich, kamen nach einer Anlaufzeit von zehn, 15 Minuten zu eigenen Chancen und schafften am Ende den Ausgleich. Bengt Gronemann (61.), Fynn Schüder (70.) und Patrik Greve (85.) retteten den Rot-Weißen einen Punkt.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert