zur Navigation springen
Elmshorner Nachrichten

24. Oktober 2017 | 04:27 Uhr

Rockel bleibt am Ruder

vom

Mitglieder des Amtsausschusses Elmshorn-Land sprachen ihrem Vorsteher aus Seestermühe einstimmig das Vertrauen aus

shz.de von
erstellt am 09.Aug.2013 | 04:59 Uhr

Sparrieshoop / Elmshorn-Land | Der alte Amtsvorsteher des Amtes Elmshorn-Land ist auch der Neue: Thorsten Rockel wurde einstimmig zum Amtsvorsteher gewählt.

Der Wahl des Amtsvorstehers vorausgegangen war während der konstituierenden Sitzung des Gremiums die Verabschiedung der ausgeschiedenen Mitglieder Petra Gebhardt, Peter Bartl, Bernhard Rösecke, Gerd Schümann und Erich Wittern. Rockel bedankte sich bei allen für das Engagement und sagte: "Alle Mitglieder des alten Amtsausschusses haben an einem Strang gezogen und das Amt in ein gutes Fahrwasser geführt. Die getroffenen Entscheidungen waren nicht immer ganz ohne und haben Geld und Mut gekostet. Wie sich aber gezeigt hat, haben sich die Entscheidungen des Amtsausschusses als absolut richtig erwiesen."

Die Klein Nordender Sozialdemokratin Karin Rückert übernahm schließlich als ältestes Mitglied des Amtsausschusses die Wahl des Amtsvorstehers. Nach dem Kölln-Reisieks Bürgermeisterin Karin Röder Rockel vorgeschlagen hatte, wurde er in offener Wahl einmütig von den Ausschussmitgliedern gewählt.

Rockel bedankte sich für das einstimmige Votum und schrieb sich für die Legislaturperiode besonders den Erhalt der Eigenständigkeit des Amtes Elmshorn-Land und der amtsangehörigen Gemeinden auf die Fahne. Ebenso zügig wie einstimmig erfolgte anschließend die Wahl von Seeth-Ekholts Bürgermeister Michael Rosenthal (CDU) zum ersten und des Sparrieshoopers Klaus Harder (FWG) zum zweiten stellvertretenden Amtsvorsteher.

Auch die anschließende Besetzung der ständigen Ausschüsse erfolgte einstimmig. Im Verwaltungsausschuss sind künftig die Bürgermeister der amtsangehörigen Gemeinden vertreten, Klein Nordendes Bürgermeister Hans-Barthold Schinckel wird den Amtsbezirk im Arbeitsausschuss der Stadt-Umland-Kooperation (SUK), Rosenthal im Kreisvorstand des Schleswig-Holsteinischen Gemeindetages und Rainer Bonnhoff im Vorstand des Wegeunterhaltungsverbands vertreten.

Nach den Wahlen beschloss der Ausschuss, ebenfalls einstimmig, eine Zuwendung von 1500 Euro an den Tierschutzverein für den Neubau eines Hundehauses. www.elmshorn-land.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen