zur Navigation springen
Elmshorner Nachrichten

18. August 2017 | 15:22 Uhr

Tolle Ergebnisse : Rekord-Radeln in Elmshorn

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

188.551 Kilometer in drei Wochen. Platz 24 unter 283 Kommunen in Deutschland.

Elmshorn | Die Schülerinnen und Schüler der Elsa-Brändström-Schule haben das Rennen entschieden. Beim Stadtradeln 2014 legten 462 von ihnen zwischen dem 30. August und 19. September insgesamt 107.114,1 Kilometer mit den Rad zurück – weit mehr als alle aktiven Stadtradler Elmshorns im vorigen Jahr zusammen.

Insgesamt machten 830 aktive Radler aus Elmshorn die dritte Teilnahme der Krückaustadt beim bundesweiten Stadtradeln für den Klimaschutz und die Förderung des Radverkehrs zu einer Rekordaktion: Nie zuvor fuhren mehr Elmshorner mit und legten insgesamt mehr Kilometer zurück: 188.551 Kilometer. Das entspricht der 4,7-fachen Länge des Äquators. 2013 radelten lediglich 328 Elmshorner zusammen 62.279 Kilometer

Elmshorn belegt mit dieser Leistung unter den 22 in Schleswig-Holstein angetretenen Kommunen nach Lübeck (207.603 Kilometer) und noch vor dem Vorjahressieger Bargteheide (125.979 Kilometer) den zweiten Platz. Bundesweit entspricht dies unter den 283 teilgenommenen Kommunen Platz 24 – vor Trier, Rüsselsheim und Nürnberg und knapp geschlagen von Erlangen und Essen. Spitzenreiter 2014 ist übrigens Dresden mit 96.2404 geradelten Kilometern.

Hätten die Elmshorner statt des Fahrrades ein Auto benutzt, wäre die Umwelt mit weiteren gut 27 Tonnen des klimaschädlichen Kohlendioxids belastet worden. So haben sie aber 33 Kilogramm des Gases pro Teilnehmer eingespart. Jeder Stadtradler in Elmshorn hat in den drei Wochen im Durchschnitt 227 Kilometer zurückgelegt. Nur Heide (94 Teilnehmer / 476 Kilometer pro Teilnehmer), der einzige teilnehmende Radler in Gudow (Amt Büchen, Kreis Herzogtum Lauenburg, 300 Kilometer) und die zwei Radler aus Klein Pampan im gleichen Amtsbezirk (277 Kilometer) bringen ihre Gemeinden in dieser Kategorie im Vergleich der schleswig-holsteinischen Kommunen vor die Krückaustadt.

Dass sich die Elmshorner wirklich abgestrampelt haben, zeigt auch der bundesweite Vergleich bei den geradelten Kilometern pro Einwohner: 3,789 Kilometer pro Einwohner sind drei Mal so viel wie im Vorjahr und Platz 32 unter allen 283 deutschen Stadtradel-Kommunen sowie Platz 4 in Schleswig-Holstein. Fahrradaktivste Gemeinde im Bundesland ist Bargteheide mit 7,874 Kilometer pro Einwohner, was bundesweit Platz 5 bedeutet.

Nicht sonderlich verbessert haben sich die Elmshorner Politiker. Erfasst wird alljährlich auch, wie viele Kilometer die teilnehmenden Mitglieder politischer Gremien im Durchschnitt zurücklegen. In Elmshorn waren es in den drei Wochen 7,3 Kilometer (2013: 7,1 km), was nur Platz 12 – noch hinter Pinneberg (11,6 km) – in Schleswig-Holstein und Platz 92 bundesweit bedeutet. Zu den 34 Elmshorner Teams gehörten auch die von Bündnis 90 / Die Grünen (13 aktive Teilnehmer / 2781,0 Kilometer insgesamt), der FDP (8 / 738,7 km) und der SPD (6 / 663,2 km).

Nach dem Team der Elsa-Brändström-Schule (462 / 107.114,1 km), liegen die Bismarckschüler (147 / 18.044,3 km) auf Platz zwei, gefolgt von der Fahrradgruppe „Rückenwind“ (36 / 14.834,8 km), aus deren Reihen sechs Aktive auch die gut 1000 Kilometer lange Strecke nach Paris radelten. Der Seniorenrat der Stadt schaffte mit seinen Teilnehmern insgesamt 9243,7 Kilometer.

Zum dritten Mal hat Elmshorn beim Stadtradeln mitgemacht; erstmals setzten die Stadtwerke Elmshorn einen Sonderpreis für die radaktivste Schule aus. Er wird wie alle anderen Preise (fahrradaktivste Einzelradler und Teams) am Donnerstag, 2. Oktober, im Kollegiumssaal des Rathauses um 17.30 Uhr vor der Stadtverordnetensitzung vergeben. Die Preise werden von der Stadt, den Stadtwerken und dem Fahrradverleih Kontor zur Verfügung gestellt.

Beim 7. Stadtradeln des Klima-Bündnisses beteiligte sich bundesweit insgesamt die Rekordzahl von 8. 863 Radlern. Sie legten gemeinsam 16,2 Millionen Kilometer (2013: 13 Millionen km) zurück und sparten so 2334 Tonnen Kohlendioxid ein.
 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 01.Okt.2014 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen