Rantzau überrollt Nienstedten

ssv rantzau

Fußball: SSV gewinnt 5:1 im Aufsteiger-Duell

shz.de von
24. August 2018, 14:34 Uhr

Mit einer beeindruckenden Vorstellung und einem glanzvollen 5:1-Sieg hat sich der SSV Rantzau im direkten Vergleich der Landesliga-Aufsteiger gegen den SC Nienstedten durchgesetzt. Als Lohn dieser Anstrengungen kletterte der SSV auf den neunten Tabellenplatz.

Der Vize-Meister der letztjährigen Bezirksliga-Saison hatte noch etwas gutzumachen, wie der Barmstedter Coach Marcus Fürstenberg vor der Begegnung signalisierte. Vor knapp drei Wochen schied die Fürstenberg-Elf eben gegen diesen SCN im Pokalwettbewerb mit 1:2 Toren aus.

Auch gestern schien es zunächst so, als ob der Vorjahresmeister der Bezirksliga wieder die Oberhand behalten sollte. Jacob Drinkuth, der Torjäger vom Dienst bei den Hamburgern, nutzte einen Fehler der Heimmannschaft im Spielaufbau zum 1:0-Führungstreffer der Gäste (24.). Doch der SSV ließ sich davon nicht beeindrucken und sorgte mit einem Doppelschlag durch Jannik Ruhser (36.) und Nico Breuel (40.) noch vor dem Seitenwechsel für die Wende.

Nach dem Pausentee war es Jonas Matern, der die Barmstedter mit 3:1 auf die Siegerstraße führte. Mitentscheidend war allerdings auch, dass der SCN kurz nach dem Wiederanpfiff eine Riesenchance zum Ausgleichstreffer sträflich vergab. Danach kontrollierte Rantzau die Partie. „Bis zur 80. Minute waren wir die klar bessere Mannschaft“, befand Otto Hartlieb, Sportlicher Leiter des SSV.

„So souverän, wie es das Ergebnis vermuten lässt, waren wir allerdings nicht. Vielleicht ist das Ergebnis ein, zwei Tore zu hoch“, so Hartlieb realistisch. Die beiden Treffer, von denen er sprach, fielen durch Konter, nachdem der SC Nienstedten den Druck maximal erhöhte und hinten aufmachte. Christoph Bendix, am gestrigen Spieltag einziger echter Sechser, und erneut Jonas Matern ließen sich diese Chancen nicht entgehen und stellten den 5:1-Endstand her.





zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen