zur Navigation springen
Elmshorner Nachrichten

11. Dezember 2017 | 07:34 Uhr

Ramelow will den Neubau

vom

Eigentümer der Königstraße 39 bis 41 verhandelt noch immer mit Nachbarn über Grundstücksnutzung

shz.de von
erstellt am 01.Aug.2013 | 04:59 Uhr

Elmshorn | Die Zeiten, in denen in der Königstraße 39 bis 41 Wolle, Fotoartikel oder auch Obst- und Gemüse verkauft wurden, liegen lange zurück. Jahrelang schon ist die dunkelgrau gestrichene Fassade des Gebäude-Eigentümers Ramelow ein Teil der Königstraße.

Die Gründe für diesen Zustand sind vielschichtig. Zum einen liegt es an der Architektur der Gebäude beziehungsweise an dem Gelände, auf dem es steht: "Eine Nachnutzung der Handelsflächen ist aufgrund der Höhendifferenz, also die Stufen am Eingang, nicht sinnvoll", sagt Marc Ramelow (kleines Foto). Im Sinne der Barrierefreiheit also ein klares Manko.

Das Grundstück anders zu nutzen, die Gebäude abzureißen neu zu bauen, ist derzeit nicht möglich - denn, ein anderer Eigentümer müsste da mitspielen. Konkret geht es um das Nachbargebäude mit der Hausnummer 37 zwischen Leerstand und dem Modehaus Ramelow, in dem sich das Geschäft "Bonita" befindet: "Die Immobiliengesellschaft befindet sich nach unseren Informationen im Insolvenzverfahren. Dies erschwert die Verhandlungen zusätzlich", so Ramelow, der auch Vorsitzender des Stadtmarketingvereins in Elmshorn ist. Man sei weiterhin bemüht, hier "im vertretbaren Zeitrahmen eine Lösung zu finden, um dann mit einem Neubau in der Königstraße zu starten." Wann sich dieser ambitionierte Plan in die Realität umsetzen lässt, ist derzeit unklar.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen