zur Navigation springen
Elmshorner Nachrichten

17. Dezember 2017 | 02:09 Uhr

Premiere fürs „Festival op Platt“

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Musikevent Hochkarätige Künstler am 3. September zu Gast in Elmshorn / Vorverkauf hat begonnen

Wo vor Jahrzehnten von der gegenüber liegenden Seite der Krückau die großen Schiffe der Kremer-Werft vom Stapel liefen und bei Sturmfluten ohrenbetäubende Böllerschüsse vor Hochwasser warnten liegt ganz beschaulich der neu angelegte Pott-Carstens-Platz, versteckt hinter dem Parkplatz von Edeka-Hayunga.

Am Sonntag, 3. September, wird dort erstmals das „Festival op Platt“ stattfinden. Los geht es um 17 Uhr. Die Organisatoren Jan-Mirko und Helmut Hamke freuen sich darüber, dass der Vorverkauf gut angelaufen ist – und über die Unterstützung der Stadt Elmshorn. Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren Stadtwerke Elmshorn und Volksbank Pinneberg-Elmshorn.

Pott-Carstens-Platz: Bürgermeister Volker Hatje ist von der Idee angetan, an diesem historischen Ort ein Kulturereignis auf Platt zu veranstalten. Auch der Schleswig-Holsteinische Heimatbund (SHHB) wirbt für die Veranstaltung. Marianne Ehlers, Referentin für Niederdeutsch: „Plattdüütsch is de Spraak vun uns Land, Platt is Heimat un Tohuus. Ick freu mi düchtig, dat düsse Daag op de Been stellt ward.“

„Das historische Werksgebäude des Elmshorner Traditionsunternehmens Peter Kölln im Hintergrund, die Krückau in unmittelbarer Nähe und der Pott-Carstens-Platz mit geschichtlichem Hintergrund passt optimal als Austragungsort für eine Veranstaltung mit plattdeutschen Liedern“, betonen Jan-Mirko und Helmut Hamke.

Das Besondere an der Veranstaltung wird auch noch durch die außergewöhnlichen Sitzgelegenheiten untermauert: Als Sitzgelegenheiten dienen Strohballen und Bohlen, die von der Firma Holz-Junge und Theodor Stüben bereitgestellt werden. Für das Festival haben sich viele Stars der plattdeutschen Musikszene angekündigt, die Helmut Hamke noch alle aus seiner Speelwark-Zeit und als NDR-Moderator kennt. Mit dabei ist die Finkwarder Speeldeel. Die Jungs und Deerns singen in mehrstimmigen Popfolklore-Arrangements Klassiker und Neues von Hamburg und Finkwarder. Gerrit Hoss ist viel für den NDR unterwegs. Nach Elmshorn kommt er mit seiner Band. Jochen Wiegandt ist bekannt für seine facettenreichen Betrachtungen von Songs und Liedern und für seine bunten Liedgeschichten. Die Hamburger Tüdelband präsentiert Popmusik ausschließlich auf Niederdeutsch. Godewind zählt seit Jahrzehnten zu den musikalischen Botschaftern des Nordens. Joki Theege ist beim „Festival op Platt“ der Lokalmatador aus Neuendorf bei Elmshorn. Moderiert wird das „Festival op Platt“ von Norbert Radzanowski. Er war 30 Jahre lang beim NDR tätig. Parkplätze stehen bei Edeka Hayunga am Wedenkamp zur Verfügung.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen