zur Navigation springen

Das Freiluft-Kino wird immer beliebter : Positive Bilanz für das Picknick-Open-Air-Kino im Skulpturengarten

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Stadtmarketing zeigt sich zufrieden. Die Stimmung bei den Film-Fans war durchweg positiv.

shz.de von
erstellt am 25.Jul.2017 | 16:00 Uhr

Elmshorn | Viel Spaß hatten die Besucher der Aufführung der deutschen Filmkomödie „SMS für Dich“ aus dem Jahr 2016 am vergangenen Freitag zum Abschluss der diesjährigen Picknick-Open-Air-Saison im Elmshorner Skulpturenpark. Eingeläutet wurde das finale Geschehen vor Start des Films – mit Karoline Herfurth (auch Regie), Nora Tschirner, Katja Riemann und Tom Beck in den Hauptrollen – mit stimmungsvoller Live-Musik des Gitarristen Reiner Bublitz, der gemeinsam mit seinem Partner Ibrahim Speer viele bekannte Titel der Rock- und Pop-Geschichte früherer Jahrzehnte intonierte.

Die Stimmung bei den Film-Fans war durchweg positiv. Kein Wunder, denn nicht nur die Musik gefiel, auch das Wetter zeigte sich den gesamten Abend über niederschlagsfrei und der ausgesuchte Film traf offensichtlich den Nerv des Publikums. Zahlreiche witzige Dialoge und viel gut gespielte Situationskomik sorgten für ausgelassene Heiterkeit bei den Anwesenden.

Rundum zufrieden verließen diese dann am Ende des etwa 105-minütigen Streifens das bewährte Veranstaltungsareal. Zufrieden zeigten sich aber auch die Organisatoren des Film-Events – und das auf den gesamten Verlauf im diesjährigen Sommer bezogen. „Das Picknick-Kino ist beliebter denn je. In diesem Jahr kamen zu den drei Veranstaltungen insgesamt 828 Besucher. Das ist die höchste Besucherzahl seit Bestehen der Veranstaltung, die 2010 gestartet wurde“, erklärt Manuela Kase vom Stadtmarketing Elmshorn, die sich auch besonders über das Verhalten von Petrus freute. „An zwei von drei Terminen war es trocken und sonnig. Das hatten wir noch nicht so oft“, so Kase.

Der Erfolg des Picknick-Open-Air-Kinos sei insgesamt auf das Gesamtkonzept der Veranstaltungsreihe zurückzuführen. „Die Gäste kommen nicht nur wegen des Kinos, auch wenn sie die Filmauswahl sehr schätzen, wie Umfragen der letzten Jahre belegen. Das ganze Drumherum mit mitgebrachtem Essen, der Live-Musik vorab, der Verlosung der Picknickkörbe, dem schönen Ambiente des Skulpturengartens – die Kombination der Event-Bausteine – macht den Erfolg aus“, so die Stadtmarketing-Chefin. Solch ein Picknick-Kinoabend, den man zusammen mit Freunden erleben kann, sei durch die vielen Facetten bei vielen mittlerweile „ein besonderes Erlebnis, das im Gedächtnis bleibt.“

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen