Plastik-Wette: Bürger können Hatje helfen

Bürgermeister Volker Hatje (parteilos) muss bis zum 5. Juni 49  618 Plastikverschlüsse sammeln.
Bürgermeister Volker Hatje (parteilos) muss bis zum 5. Juni 49 618 Plastikverschlüsse sammeln.

Avatar_shz von
25. Mai 2019, 16:56 Uhr

Elmshorn | Die Stadtverwaltung ruft die Menschen in Elmshorn auf, Bürgermeister Volker Hatje (parteilos) bei seiner Wette mit Jens Ohde, Geschäftsführer der Gesellschaft für Abfallwirtschaft und Abfallbehandlung (GAB), zu unterstützen. Bis Mittwoch, 5. Juni, haben die Männer Zeit, Plastikdeckel zu sammeln. Hatje muss 49 618 für den „Markt der Nachhaltigkeit“ auftreiben, einen für jeden Einwohner Elmshorns. Die Bürger können ab sofort ihre Plastikverschlüsse im Rathaus, Schulstraße 15, während der Öffnungszeiten abgeben. Im Foyer ist ein Sammelbehälter aufgestellt.

Schafft es Bürgermeister Hatje nicht, muss er einen Container-Standort in Elmshorn putzen. So lautet der Wetteinsatz. „Unterstützen Sie mit mir gemeinsam die Aktion ‚500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung‘ des Vereins Deckel drauf und Rotary Deutschland im Kampf gegen die Ausrottung von Polio“, wird Volker Hatje in einer Mitteilung der Stadtverwaltung zitiert.

Beim „Markt der Nachhaltigkeit“ gibt es am 5. Juni von 9 bis 13  Uhr ein vielfältiges Programm. Unter dem Motto „Weniger ist mehr“ können sich die Besucher auf dem Alten Markt an der Nikolaikirche über Themen wie Wasserverschmutzung, Abfallvermeidung und Wiederverwertung informieren. Außerdem gibt es ein Bühnenprogramm und weitere Aktionen, die das Umweltbewusstsein der Menschen schärfen sollen. Während des Markts können weitere Plastikverschlüsse abgegeben werden. Der „Markt der Nachhaltigkeit“ ist der Startschuss für die Kreis-Umwelt-Tage. Bis zum 28. Juni sind im Kreis Pinneberg viele Mitmachaktionen geplant.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen