Pinneberger Fechter oben auf

vfl_basislogo_farbe

Die Herren des VfL ziehen in die dritte Runde des Deutschland-Pokals ein / Nachwuchsfechterin holt Turniersieg

shz.de von
23. Januar 2018, 16:36 Uhr

Die Fechter des VfL Pinneberg sind in die dritte Runde des Deutschland-Pokals eingezogen. Nach einem 45:34-Auftaktsieg gegen den Fechtclub Bremen lieferte sich das Herren-Degenteam um Armen Arazyan, Fritjof Walther und Jens Kahnert mit dem Hamburger Fecht Club ein spannendes Kopf-an-Kopf-Duell. Nach einem zerfahrenen Beginn gelang es zunächst Jens Kahnert einen Acht-Punkte-Rückstand auszugleichen, ehe im letzten Gefecht der finale Punkt die Entscheidung bringen musste. Diesen sicherte Armen Arazyan mit einem präzisen Handtreffer – 45:44.

Die Pinnebergerin Virginia Schwanke machte beim Internationalen Winterturnier in Bad Segeberg auf sich aufmerksam. Schwanke triumphierte im Damen-Florett der A-Jugendlichen. Dabei besiegte die VfL-Fechterin im Finale Xenia Maul vom TH Eilbeck mit 15:9 und blieb damit als einzige Teilnehmerin ohne Niederlage. Im Herrenflorett U14 scheiterte Rasmus Scharfenberg im Finale am Lübecker Lennart Voigt. Am zweiten Turniertag erreichte Scharfenberg (U17) Rang drei.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen