zur Navigation springen
Elmshorner Nachrichten

26. September 2017 | 02:25 Uhr

Elmshorn : Picknick-Open-Air-Kino startet wieder

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Drei Filme im Juni und Juli. Los geht’s mit der Komödie „Monsieur Claude und seine Töchter“.

shz.de von
erstellt am 10.Jun.2015 | 16:15 Uhr

Elmshorn | Erst gemütlich im Freien essen und anschließend einen tollen Kinofilm sehen, das können die Elmshorner auch in diesem Jahr wieder beim Picknick-Open-Air-Kino auf der Wiese im Skulpturengarten unweit des Torhauses. Drei Filme werden im Juni und Juli zu sehen sein.

Los geht es am Freitag, 26. Juni, mit der französischen Komödie „Monsieur Claude und seine Töchter“ aus dem Jahr 2014 des Regisseurs und Drehbuchautors Philippe de Chaveronaus. Der Film hat eine Länge von 97 Minuten und zählte im Jahr 2014 mit mehr als zehn Millionen Besuchern zu den erfolgreichsten Filmen aller Zeiten in Frankreich.

Und darum geht es: Das Ehepaar Claude und Marie Verneuil lebt in der französischen Provinz und führt dort ein beschauliches und zufriedenes Leben. Ihr ganzer Stolz sind ihre vier schönen, noch unverheirateten Töchter Ségolène, Isabelle, Odile und Laure. Als drei von ihnen ihre Hochzeit ankündigen und die Zukünftigen vorstellen, gerät das traditionsbewusste Familienleben der Verneuils völlig durcheinander.

Die britische Tragikomödie „Philomena“ steht am Freitag, 10. Juli, von Stephen Freas aus dem Jahr 2013 auf dem Programm. Der hochgelobte Film voller Situationskomik wurde von der Deutschen Film- und Medienbewertung mit dem Prädikat „besonders wertvoll“ ausgezeichnet. Der Film ist 98 Minuten lang und erzählt die Geschichte der fast 70-jährigen Philomena Lee. Sie ist eine resolute, lebenslustige Frau aus einfachen, irischen Verhältnissen. Eines Tages offenbart sie ihrer Tochter ein lang gehütetes Geheimnis. Als Philomena als junges Mädchen schwanger wurde, hatte ihr Vater sie in die Obhut von Nonnen abgeschoben, die sie zwangen, das Baby zur Adoption freizugeben. Am 50. Geburtstag ihres Sohnes beschließt sie herauszufinden, was aus ihm geworden ist und ob er ein gutes Leben führt.

Abschluss am 24. Juli

Den Abschluss der diesjährigen Picknick-Open-Air-Kinoreihe setzt am Freitag, 24. Juli, der Film „Wir sind die Neuen“ (91 Minuten) aus dem Jahr 2014. Regisseur und Produzent der deutschen Filmkomödie ist Ralf Westhoff. Der Inhalt: Anne, eine etwa 60 Jahre alte Biologin, muss aus ihrer bisherigen Stadtwohnung in München ausziehen und kommt, unter anderem auch aus finanziellen Beweggründen, auf die Idee, eine Wohngemeinschaft mit ihren Mitbewohnern aus der Studentenzeit zu gründen.

Organisiert wird das Freiluftspektakel vom Stadtmarketingverein Elmshorn. Das Autohaus Elmshorn, die Sparkasse Elmshorn sowie die Volksbank Pinneberg-Elmshorn unterstützen die Picknick-Film-Abende. Alle Vorführungen beginnen nach Sonnenuntergang gegen 22 Uhr, Einlass ist ab 20 Uhr. Der Eintritt beträgt fünf Euro pro Person, ermäßigt drei Euro. Die Karten sind an der Abendkasse erhältlich. Jede Kino-Nacht beginnt mit unplugged Live-Musik ab 20.30 Uhr, die die lauschige Atmosphäre des Skulpturengartens unterstreicht.

Außerdem werden unter allen Besuchern, die vor 21 Uhr an den Veranstaltungstagen eintreffen, gut gefüllte Picknick-Körbe verlost. Speisen und Getränke dürfen natürlich fürs Picknick mitgebracht werden, vor Ort besteht aber die Möglichkeit, sich an Ständen mit kulinarischen Leckereien und Getränken zu versorgen.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen