Openair-Kino in Elmshorn : Picknick, Live-Musik und Filme

Gut besucht: Seit der Entstehung erfreut sich das Open-Air-Kino immer größerer Beliebtheit und steigender Besucherzahlen.
1 von 2
Gut besucht: Seit der Entstehung erfreut sich das Open-Air-Kino immer größerer Beliebtheit und steigender Besucherzahlen.

Der Film „Wir sind die Neuen“ läuft am Freitag in Skulpturengarten, im Vorprogramm spielt Singer/Songwriter Guido Berlino.

shz.de von
22. Juli 2015, 10:00 Uhr

Elmshorn | Freitag ist erstmal Schluss: Zum letzten Mal in diesem Jahr können die Menschen aus Elmshorn und Umgebung einen gemütlichen Abend mit Picknick, Livemusik und einem Film im Skulpturengarten genießen. Denn am Sonntag, 26. Juli, ist der krönende Abschluss des diesjährigen Picknick-Open-Air-Kinos. Der Film beginnt wie immer nach Sonnenuntergang gegen 22 Uhr, der Einlass beginnt zwei Stunden vorher. Der Eintritt kostet fünf Euro (ermäßigt drei). Die Karten gibt es ausschließlich an der Abendkasse.

Dieses Mal zeigt der Veranstalter, das Stadtmarketing Elmshorn, die deutsche Komödie „Wir sind die Neuen“. „Wir sind die Neuen“ erzählt die Geschichte von Anne, einer 60-jährigen Biologin, die aus ihrer bisherigen Stadtwohnung in München ausziehen muss und kurzerhand eine Wohngemeinschaft mit ihren ehemaligen Kommilitonen wieder aufleben lassen möchte.

Von ihren alten Freunden zeigen sich schlussendlich aber nur der Single Eddi und der erfolglose Jurist Johannes bereit, mit ihr zusammenzuziehen. Ihre neuen Nachbarn, die Studenten Katharina, Barbara und Thorsten, welche in der Examensphase nicht beim Lernen gestört werden wollen, beschweren sich schon bald bei den drei Neuankömmlingen über zu viel Lärm. Der entstehende Generationenkonflikt führt zu zahlreichen Situationen, in denen sich die beiden Parteien in die Haare geraten.

Vor dem Film gibt es Musik

Vor dem Film sorgt Swinger/Songwriter Guido Berlino für Musik. Der ehemalige Elmshorner lebt seit zehn Jahren in Berlin und arbeitet als Komponist und Produzent für verschiedene internationale Künstler. Häufig tourt er aber auch als „Singer/Songwriter“ durch die nationale und internationale Pubszene. Am Picknick-Kino-Abend unterhält der Musiker sein Publikum mit Rock/Pop-Klassikern der letzten 50 Jahre im akustischen Gewand und mit eigenen Kompositionen.

Für alle, die vor 21 Uhr eintreffen gibt es auch dieses Mal die Möglichkeit, einen gefüllten Picknickkorb zu gewinnen. Ansonsten versorgt die Margarethen-Klause wie auch die vergangenen beiden Male mit Essen. Es gibt die klassischen Würstchen vom Grill, aber auch Scampis oder Pulled Pork. Am Veranstaltungsabend sind wieder eine begrenzte Anzahl an Stühlen, Decken und Regen-Capes beim Organisationsteam vor Ort erhältlich. Wer sicher auf Nummer gehen will, bringt sein eigenes Equipment mit.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen