zur Navigation springen
Elmshorner Nachrichten

11. Dezember 2017 | 15:06 Uhr

Elmshorn : Open-Air-Konzerte für den guten Zweck

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Benefizveranstaltungen im Kranhaus sollen dem Wendepunkt zugute kommen.

shz.de von
erstellt am 22.Apr.2015 | 10:00 Uhr

Elmshorn | Er ist längst zur Tradition geworden: Der große Blues-Frühschoppen am letzten Sonntag im April zu Gunsten der Arbeit des Wendepunkts. In diesem Jahr findet die Session zum ersten Mal im Hof des Kranhauses, Berliner Straße 18, statt. Beginn des Konzerts am 26. April ist um 11 Uhr, Einlass ab 10.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Veranstalter des musikalischen Vormittages ist der Elmshorner Rechtsanwalt Jens Jähne. Er wird sogenannte Unterstützerbuttons verkaufen. Der Erlös kommt dem Verein Wendepunkt zugute.

Den Frühschoppen auf der Open-Air-Bühne eröffnet die Elmshorner Lokalmatadoren „Farmersroad Blues Band“. Die Kultband feierte unlängst ihren 35. Bandgeburtstag. Als musikalischer Gast tritt in diesem Jahr Jessica Born auf. Die Sängerin stand bereits mit B.B. King, Luther Allison, den Blues Brothers und Eric Burdon auf der Bühne. Die 1974 in Aschaffenburg geborene Sängerin steht seit ihrem 14. Lebensjahr regelmäßig auf der Bühne und begeistert das Publikum mit ihrer starken Präsenz und ihrer besonderen Stimme. Die Elmshorner Band und die Sängerin aus Aschaffenburg wollen ihr Publikum mit den verschiedenen Facetten des Blues begeistern.

Wer nach dem Frühschoppen immer noch Lust auf gute Musik hat, der kann am Abend ab 19 Uhr gleich weitermachen. Die Hamburger Band Vertiko gibt auf der Open-Air-Bühne des Kranhauses ein Gastspiel. Die Combo entführt die Zuhörer in das Berlin der 1930er-Jahre und lässt die Zeit Erich Kästners aufleben. Ob als Swing, Tango, Bossa Nova, Samba, Boogie Woogie oder Jive, die eindrucksvollen und treffenden Vertonungen von Damian Maria Rabe hauchen den Gedichten ein ganz eigenes Leben ein. Der Eintritt zum Vertiko-Konzert ist frei. Auch während dieser Veranstaltung bittet der Veranstalter um Spenden, die dem Wendepunkt zugute kommen.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen