zur Navigation springen

Frauen laden zum Gottesdienst : Ökumenischer Weltgebetstag in Elmshorn

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Motto des diesjährigen ökumenischen Weltgebetstages lautet „Begreift ihr meine Liebe?“ und wird von Frauen der Bahamas gestaltet.

shz.de von
erstellt am 26.Feb.2015 | 14:00 Uhr

Elmshorn | Die Bahamas – Wer denkt da nicht zuallererst an Traumstrände, Korallenriffe, Lebensfreude und Urlaubsgefühl? Doch es gibt auch andere Seiten im Paradies unter Palmen, lernten die Damen des ökumenischen Frauenkreises, die sich mit der Ausrichtung des diesjährigen Weltgebetstages (WGT) der Frauen beschäftigen. Die rund 700 Inseln, die zu den Bahamas gehören, haben mit Problemen zu kämpfen: extreme Abhängigkeit vom Ausland, Arbeitslosigkeit und eine erschreckend hohe Gewalt gegen Kinder und Frauen.

Diese Sonnen- und Schattenseiten wollen Christinnen rund um die Welt in ihren Gottesdiensten am Freitag, 6. März, thematisieren. Im Zentrum steht die Bibelstelle aus dem Johannesevangelium, in der Jesus seinen Jüngern die Füße wäscht. Hier wird für die bahamaischen WGT-Frauen Gottes Liebe erfahrbar. Das Motto der diesjährigen ökumenischen Gottesdienste lautet: „Begreift ihr meine Liebe?“

Doch wie gestaltet man solche Gottesdienste? Schließlich sind die Frauen keine Pastorinnen, sondern Laien, die christlich orientiert leben. Beim viertägigen Bundestreffen in Arnoldshain können Interessierte als Mediatorinnen geschult werden. So reisten auch einige Damen aus dem Kirchenkreis Rantzau-Münsterdorf dorthin und konnten vieles über Land, (Frauen)Leben, Geschichte, Religion sowie wirtschaftliche und politische Aspekte des Themenlandes Bahamas lernen. In Seminaren wurde ein Arbeitshandbuch erarbeitet, in dem Ideen, Informationen und Gestaltungsvorschläge zusammengefasst sind. Mit diesem Wissen im Gepäck schulten nun die Mediatorinnen Frauen vor Ort, probten Gottesdienstabläufe, Fürbitten, Anspiele, Pantomime, Lieder sowie Gebete. „Der Weltgebetsgottesdienst gibt uns Frauen die Möglichkeit, was zu bewegen, ohne in die Politik zu gehen“, formuliert es eine Mediatorin. Außerdem lerne man viel über andere Länder und beschäftige sich mit brandaktuellen Themen.

Die Gottesdienste zum Weltgebetstag (WGT) finden am Freitag, 6. März, um 10 Uhr in der St. Nikolaikirche, Alter Markt, und in der Thomaskirche, 18 Uhr, Breslauer Straße, statt. Beim Abendgottesdienst wird im Anschluss die Möglichkeit bestehen, leckere, landestypische Gerichte von den Bahamas zu verkosten. Der WGT wird seit 1927 gefeiert. Aktuell sind zirka 170 Länder beteiligt. Er wird von Frauen unterschiedlicher christlicher Konfessionen, Generationen und Bildungsschichten vorbereitet. Jährlich, immer am ersten Freitag im März, ist er sichtbares Zeichen für weltweite Förderung von Frauen- und Mädchenprojekten durch Gottesdienstkollekte, bei denen in Deutschland 2,8 Millionen Euro gesammelt wurden. Weltgebetstag – das ist gelebte Ökumene und weltweite Solidarität.
zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen