Nur ein Kandidat - warum nicht?

CDU-Votum für Volker Hatje

Avatar_shz von
07. Februar 2013, 10:47 Uhr

Die CDU hat sich einstimmig dafür ausgesprochen, Stadtrat Volker Hatje bei seiner Kandidatur um den Bürgermeister-Posten zu unterstützen. Heute dürfte es bei der SPD ein ähnlich deutliches Votum geben. Und auch die FDP hat schon signalisiert, dass sie Hatje für den richtigen Nachfolger von Bürgermeisterin Brigitte Fronzek hält. Ein gemeinsamer Kandidat von drei Parteien ist bei Bürgermeisterwahlen in Elmshorn ein Novum. Na und? Wenn SPD, CDU und FDP, die sich alle nach Alternativen umgesehen hatten, zu der Überzeugung gekommen sind, dass Hatje die beste Lösung für die Stadt ist, ist das völlig in Ordnung. Dann muss man nicht krampfhaft einen Gegenkandidaten ins Rennen schicken, von dem man zudem vielleicht gar nicht richtig überzeugt ist.

Und möglicherweise ist ein parteiloser Kandidat, der von drei Parteien gemeinsam unterstützt wird, in schwierigen Zeiten gar kein so schlechtes Politik-Modell, auch um das Parteiengezänk in erträgliche Bahnen zu lenken. Einen Versuch ist es allemal wert.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen