Ministerin Kristin Alheit in Elmshorn : Nordakademie weiht Fünf-Millionen-Neubau ein

Das neue Rechenzentrum der Akademie ist nach dem Informatiker Joseph Weizenbaum benannt. Hier stand noch vor einem dreiviertel Jahr das letzte Althaus, das die Nordakademie von der ehemaligen Landwirtschaftsschule dort auf dem Gelände weiter benutzt hatte.
1 von 2
Das neue Rechenzentrum der Akademie ist nach dem Informatiker Joseph Weizenbaum benannt. Hier stand noch vor einem dreiviertel Jahr das letzte Althaus, das die Nordakademie von der ehemaligen Landwirtschaftsschule dort auf dem Gelände weiter benutzt hatte.

Neue Räume für Studenten: Immer mehr Führungsnachwuchs lässt sich in Elmshorn ausbilden.

shz.de von
13. Januar 2015, 10:00 Uhr

Elmshorn | Der Campus der Elmshorner Hochschule Nordakademie wächst und wächst. Immer mehr Führungsnachwuchs lässt sich dort ausbilden. Und morgen wird ein weiteres Kapitel der Elmshorner Studenten-Geschichte aufgeschlagen. Nach einem dreiviertel Jahr Bauzeit werden zwei weitere Akademie-Gebäude feierlich eingeweiht. Schleswig-Holsteins Ministerin für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung hat eine Festrede zugesagt.

Mit den Neubauten an der Köllner-Chaussee bietet die Hochschule ihren 1700 Studenten ab Mitte der Woche weitere modernste Einrichtungen und damit ideale Bedingungen für die Ausbildung kreativer Ingenieure und Wirtschaftsexperten. Außerdem bietet die Nordakademie erstmals ein hochschuleigenes Studierendenwohnheim mit 46 Zimmern an, die bereits lange vor der Eröffnung auf Monate im Voraus ausgebucht sind und am zurückliegenden Wochenende von den Studenten bezogen werden konnten. Mit dem bereits vorhandenen Studentenwohnheim, das von einer externen Firma vermietet wird, bietet die Hochschule nun 86 jungen Menschen Wohnmöglichkeiten direkt auf dem Campus.

Die beiden neuen Hochschulbauten bieten den Studierenden neue Vorlesungsräume, IT-Funktionsräume, eine Modellfabrik sowie Büros für Mitarbeiter. Insgesamt beträgt die Nutzfläche etwa 2900 Quadratmeter. Im vierstöckigen Gebäude mitten auf dem Campus, das nach dem Informatiker Joseph Weizenbaum benannt wird, sind das Rechenzentrum sowie IT-Räume untergebracht, die den Studierenden rund um die Uhr zur Verfügung stehen. Das zweite Haus erhält den Namen der Kernphysikerin Lise Meitner. Dort wird eine Modellfabrik untergebracht. Studierende der Bachelorstudiengänge Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik können dort Experimente an modernen Fertigungseinrichtungen durchführen. Im Vordergrund der Ausstattung stehen zukunftsweisende „Smarte Technologien“.

Das neue Haus „Lise Meitner“ liegt direkt an der Köllner Chaussee. Hier wird zum Beispiel die Modellfabrik der Studenten entstehen. (Foto: Krosta)
Das neue Haus „Lise Meitner“ liegt direkt an der Köllner Chaussee. Hier wird zum Beispiel die Modellfabrik der Studenten entstehen. (Foto: Krosta)
 

Mit den beiden Neubauten ist der Campus an der Köllner-Chaussee gut gefüllt. Vorstandsvorsitzender Professor Georg Plate dazu: „Es wird diesmal tatsächlich das letzte größere Bauvorhaben auf unserem Campus in Elmshorn sein.“ Er nimmt damit humorvoll sich selbst aufs Korn, hatte er doch nach jedem neuen Gebäude auf dem Campus Ähnliches angekündigt, allerdings bis dato ohne das Wort „tatsächlich“ benutzt zu haben.

Finanziert wird das gesamte Neubauprojekt wie bisher alle Aktivitäten auf dem Elmshorner Campus aus Eigenmitteln der Akademie. In diesem Fall kosten die neuen Lehr- und Wohneinheiten rund fünf Millionen Euro. Als besondere Gäste für den morgigen Festakt sind Ministerin Kristin Alheit, Thomas Lambusch (Präsident des Unternehmerverbandes Nordmetall) und Bürgermeister Volker Hatje geladen.

Mit etwa 1750 Studierenden zählt die 1992 gegründete Nordakademie zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Die Hochschule der Wirtschaft bietet vier duale Bachelor- sowie vier weiterbildende, berufsbegleitend organisierte Masterstudiengänge an. Etwa 600 Unternehmen aller Branchen kooperieren mit der Nordakademie.
zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen