zur Navigation springen

Dittchenbühne Elmshorn : Noch wenige Karten für das Weihnachtsmärchen

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Am 28. November hat das Märchenspiel „Dorothee im Zauberland“, das auf dem „Zauberer von Oz“ beruht, Premiere.

shz.de von
erstellt am 27.Nov.2014 | 16:00 Uhr

Elmshorn | „Der Zauberer von Oz gehört zu meinen Lieblingsbüchern“, erklärt Regisseurin Vilija Neufeldt die Wahl des Werks von Lyman Frank Baum für das diesjährige Weihnachtsmärchen der „Dittchenbühne“. Am 28. November hat das Märchenspiel „Dorothee im Zauberland“, das auf dem „Zauberer von Oz“ beruht, Premiere. Danach wird es bis zum 21. Dezember 25 weitere Vorstellungen geben.

„Das Buch ist sehr vielseitig, und es hat etwas für kleinere Kinder, für Jugendliche, für Erwachsene und für ältere Menschen. Es berichtet über wichtige Dinge ganz einfach und ist dabei sehr vielschichtig!“, so die Regisseurin. Am Ende des Buchs und damit auch am Ende des Weihnachtsmärchens steht die Erkenntnis: „Das Wichtigste im Leben ist: an sich selbst zu glauben und auf sich selbst zu vertrauen – und gute Freunde zu haben, die einen dabei helfen, seine guten Eigenschaften zu sehen und zu fördern.“

Natürlich musste Vilija Neufeldt das Buch für die Theaterfassung bearbeiten – so ist eine Erzählerin neu dazu gekommen, die die Handlung altersgerecht erläutert. Das Geschehen auf der Bühne ist – so die Regisseurin - „zart, fast schwebend“ und verläuft „auf unterschiedlichen Ebenen“. Ganz besonders freut es Vilija Neufeldt, dass ein befreundeter Regisseur die Musik zu diesem Stück selbst komponiert hat.

Insgesamt 19 Kinder zwischen sieben und zehn Jahren spielen beim Weihnachtsmärchen „Dorothee im Zauberland“ mit – zum Teil in Doppelbesetzungen, damit die Belastung durch die vielen Vorstellungen nicht zu groß wird.

Dazu kommen elf Jugendliche und Erwachsene. Bei einem Casting im Vorfeld der Proben wurde zwei der Rollen besetzt – die des Holzfällers und die des Gelben Steinwegs. Die Proben laufen seit August. Regisseurin Vilija Neufeldt: „Dabei war die größte Herausforderung, alle unter einen Hut zu bekommen. Es gab immer wieder Zeitprobleme.“

In Elmshorn und Umgebung freuen sich viele auf die Dittchenbühne und ihr Weihnachtsmärchen. Vilija Neufeldt: „Mehr als 3000 Karten für die diesjährigen Aufführungen sind bereits verkauft. Aber es gibt noch Restkarten an den Wochenenden!“

Vorstellungen  im „Forum Baltikum – Dittchenbühne“, Hermann-Sudermann-Allee 50; 12 Euro Erwachsene, 6 Euro Kinder. Information unter 04121-89710

  • 28.11., 16.30 Uhr: Premiere;
  • Sa. 29.11.,16.30 Uhr;  
  • So. 30.11.; 16.30 Uhr; 
  • Mo. 1.12., 16.30 Uhr;
  • Di. 2.12., 16.30 Uhr;  
  • Do., 4.12., 16.30 Uhr;
  • Fr., 5.12., 16.30 Uhr; 
  • Sa., 6.12., 14 Uhr und 16.30 Uhr; 
  • So., 7.12., 14 Uhr und 16.30 Uhr; 
  • Mo., 8.12., 16.30 Uhr;
  • Di., 9.12., 16.30 Uhr;
  • Mi.,10.12., 16.30 Uhr; 
  • Do., 11.12., 16.30 Uhr; 
  • Fr., 12.12., 16.30 Uhr;
  • Sa., 13.12., 14 Uhr, 16.30 Uhr;
  • Mo., 15.12., 16.30 Uhr;
  • Di., 16.12., 16.30 Uhr;
  • Mi., 17.12., 16.30 Uhr;
  • Do., 18.12., 16.30 Uhr;
  • Fr., 19.12., 16.30 Uhr;
  • Sa., 20.12., 14 Uhr, 16.30 Uhr; 
  • So., 21.12., 16.30 Uhr.

 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen