Neue Sporthalle: Ein großer Schritt für Sparrieshoop

 Freuten sich über Grundsteinlegung und Richtfest der neuen Sporthalle: Theo Schinkel (von links), Günther Korff,  Wolfgang Roschinski,  Petra Gebhardt und André Tülp. Foto: mka
Freuten sich über Grundsteinlegung und Richtfest der neuen Sporthalle: Theo Schinkel (von links), Günther Korff, Wolfgang Roschinski, Petra Gebhardt und André Tülp. Foto: mka

shz.de von
02. Mai 2013, 03:59 Uhr

Sparrieshoop | Strahlende Gesichter in Sparrieshoop. Bei einer Doppelveranstaltung feierte der TSV Sparrieshoop mit Gemeindevertretern, Handwerkern und vielen Sparrieshoopern nicht nur das Richtfest der neuen Sporthalle, sondern auch die Grundsteinlegung. "Wir sind clever und sparen so Geld", sagte der Erste Vorsitzende des TSV, Wolfgang Roschinski, "es ist heute ein schöner Moment. Seit gut 20 Jahren warten wir auf eine neue Sporthalle. Es hat viel Zeit, Mühe und Aufwand gekostet, um an den Punkt zu kommen, an dem wir heute angekommen sind." Roschinski bedankte sich ausdrücklich bei Architekt André Tülp und bei den Handwerkern für die gute Zusammenarbeit sowie bei allen, "die dazu beigetragen haben". Der TSV-Vorsitzende wiederholte am Ende seiner Ansprache seinen Satz zum ersten Spatenstich: "Es ist ein kleiner Schritt für die Menschheit, aber ein großer Schritt für Sparrieshoop."

Gemeinsam mit Bürgermeisterin Petra Gebhardt, Schulleiterin Christiane Ringl stetter-Franz sowie dem dritten TSV-Vorsitzenden, Theo Schinckel, mauerten Roschinski und Günther Korff (Vorsitzender des Schul- und Sportausschusses) den Grundstein ein. Anschließend wurden zwei Richtkränze an den Dachbalken befestigt und der Richtspruch gesprochen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen