zur Navigation springen

Saisoneröffnung : Neue Saison, neue Dusche, neuer Spaß

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Das Elmshorner Freibad startet am Montag in die Saison.

Elmshorn | Montag früh, 6.30 Uhr – das lange Warten auf die Freiluftsaison hat ein Ende. Das Elmshorner Freibad startet in die Saison. Eine ganz besondere Schwimmzeit. Einerseits ist das neue Umkleide- und Duschhaus bereit zur Nutzung. Andererseits bietet der Badepark seinen Besuchern neben dem Schwimmvergnügen in diesem Jahr auch Unterhaltung am Beckenrand.

„Hier und da müssen wir die kommenden Tage noch an einigen Dingen arbeiten“, entschuldigt sich Badeparkleiter Holger Bockelmann. Bei solchen großen Bauvorhaben klappe nicht immer alles auf Anhieb. Dennoch: Die neuen Kabinen und Duschen sind voll funktionsfähig. Und: „Hübsch ist das Haus geworden“, stimmen Bockelmann und Co. überein. Ein heller Eingang hinter einer Glasfassade. Helle Wände, heller Boden. Überall am und im Haus bilden Tropfen das Thema Wasser ab. Fünf Kabinenbereiche stehen für Männer und Frauen zur Verfügung. Jede ausgestattet mit Schließfächern, rollstuhlgerecht sowie mit Räumen für Papa oder Mama mit Kind. Einen ersten Blick auf den Neubau können Interessierte bereits am morgigen Sonntag werfen, wenn die Modellbootfahrer ab 11 Uhr ihre Jollen und Dampfer präsentieren. Verdursten muss dort auch niemand. Die Gastronomie ist geöffnet.

Für Open-Air-Vergnügen im Freibad sorgt in dieser Saison am 13. Juni die Stadt Elmshorn. Sie präsentiert ihre Sportler des Jahres ab 19 Uhr. Eine Woche später am 20. Juni wird es humorig im Spaßbad. Bademeister Rudi Schaluppke erzählt ab 20 Uhr launige Geschichten am Beckenrand. Tickets für diese Show kosten im Vorverkauf 15 Euro bei der Theatergemeinschaft in der Königstraße 56.

Das Freibad hat montags bis freitags jeweils von 6.30 bis 20 Uhr, sonnabends und sonn- wie feiertags von 8 bis 19 Uhr geöffnet.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 31.Mai.2014 | 10:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen